Bewertung: 0 / 5

 
Die Basisvariante des EQS ist für unter 100.000 Euro zu haben.
Daimler

Die Basisvariante des EQS ist für unter 100.000 Euro zu haben.

Mercedes hat im August mit dem EQS sein neues Elektroflaggschiff auf den Markt gebracht. Zum Start wurden die Varianten 450+ mit Heckantrieb und EQS 580 4MATIC Allrad angeboten. Nun folgt die „Basisvariante“ EQS 350, die ab 97.806 Euro konfiguriert werden kann.

Während im EQS 450+ und EQS 580 4MATIC der große 107,8-kWh-Akku verbaut ist, kommt die Batterie des EQS 350 auf eine Kapazität von 90 kWh. Gemäß WLTP-Norm sind damit bis zu 626 Kilometer mit einer Ladung machbar. Bei der Allradvariante sind es 671 WLTP-Kilometer, beim EQS 450+ sogar 768 Kilometer mit einer Akkufüllung.

170 kW-Schnellladeleistung

Die E-Maschine des EQS 350 leistet 215 kW / 292 PS. Damit geht es in 6,6 Sekunden von Null auf Hundert und weiter bis 210 km/h. Den Verbrauch veranschlagen die Schwaben mit 16,8 kWh/100 km. Die Schnellladeleistung liegt bei 170 kW - also 30 kW unter dem der leistungsstärkeren Varianten. Aufgrund der kleineren Akku-Kapazität dauert die Aufladung aber ähnlich lange: An einer entsprechend ausgerüsteten Schnellladesäule soll sich der Akku in 32 Minuten auf 80 Prozent auffüllen lassen. An einer Wallbox oder einer öffentlichen Wechselstromladesäule sind serienmäßig bis zu 11 kW machbar.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter