Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die Ladedose des neuen eVito Kastenwagen sitzt nun im Stoßfänger vorne links.
Daimler

Die Ladedose des neuen eVito Kastenwagen sitzt nun im Stoßfänger vorne links.

Nach dem eVito Tourer hat Mercedes auch dem eVito Kastenwagen ein Update des elektrischen Antriebsstrangs verpasst. Die Batteriekapazität wächst um 70 Prozent auf 242 bis 314 WLTP-Kilometer, außerdem ist das E-Nutzfahrzeug nun auch schnellladefähig.

Unter der Front arbeitet nach wie vor eine E-Maschine mit einer Spitzenleistung von 85 kW. Der wassergekühlte AC-On-Board Lader leistet bis zu 11 kW. Geladen wird beim neuen Modell über die Ladedose im Stoßfänger vorne links. Über diese kann der E-Kastenwagen nun auch Gleichstrom an einer Schnellladesäule ziehen: Serienmäßig bis zu 50 kW – optional bis 80 kW. Damit soll der Akku in rund 50 bzw. 35 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen sein. Die Batteriekapazität wächst von 41,4 kWh auf 60 kWh, was die besagte WLTP-Reichweite von 242 bis 314 Kilometern ermöglichen soll.

„Ich freue mich, dass wir mit dem neuen Mercedes‑Benz eVito Kastenwagen die gewerbliche Elektromobilität für noch mehr Anwendungsfelder öffnen und durch die größere Reichweite auch eine Lösung für den suburbanen und ländlichen Raum bieten. Hinsichtlich seines Ausstattungsumfangs, attraktiven Leasingraten sowie der öffentlichen Förderung ist der eVito hinsichtlich der TCO in vielen Anwendungsfällen auf Augenhöhe mit einem konventionell angetriebenen Vito. Dies ist gerade für Gewerbetreibende und Flottenmanager ein wichtiger Aspekt und macht einmal mehr deutlich, dass Elektromobilität inzwischen absolut alltagstauglich ist“, sagt Klaus Rehkugler, Leiter Vertrieb & Marketing Mercedes‑Benz Vans.

Zwei Längen und bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen

Der eVito wird nach wie vor in zwei Längen angeboten. Da auch die 60-kWh-Batterie wie bisher im Unterboden verbaut ist, wird das Ladevolumen von bis zu 6,6 Kubikmetern nicht eingeschränkt. Diesen Wert erreicht die extralange Version mit 5,37 Metern Gesamtlänge, alternativ steht die Langversion mit 5,14 Metern zur Auswahl. Hier fasst der Laderaum maximal 6,0 Kubikmeter. Durch die etwas schwerere Batterie schrumpft allerdings die maximale Zuladung: Von bislang 1.016 Kilogramm auf 888 Kilogramm (bzw. 853 Kilogramm bei der extralangen Version). Da in der Paketbranche im Allgemeinen Volumen vor Zuladung geht, dürfte das die Einsatzmöglichkeiten kaum einschränken. 

Preislich startet der eVito Kastenwagen bei 45.990 Euro netto. Enthalten ist ein Wartungspaket für vier Jahre – das in diesem Zeitraum die Kosten der Wartungsarbeiten gemäß Serviceheft und Herstellervorgaben abdeckt – sowie das Mercedes-Benz Batteriezertifikat bis 160.000 Kilometer oder acht Jahre.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter