Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der BMW iX M60 soll im Juni bei den Händlern einrollen.
BMW

Der BMW iX M60 soll im Juni bei den Händlern einrollen.

BMW hat auf der CES in Las Vegas die dritte, nochmals leistungsstärkere Modellvariante seines Elektro-SUV iX vorgestellt: Der allradgetriebene BMW iX M60 kommt auf eine Leistung von 450 kW / 619 PS und ist ab 132.200 Euro zu haben. Der Luxusstromer wird mit den anderen Modellvarianten im BMW-Werk Dingolfing produziert und soll im Juni 2022 auf den Markt kommen.

Von Null auf Hundert geht es im iX M60 in 3,8 Sekunden. Die stromerregten Synchronmotoren sollen BMW zufolge eine gleichbleibende Leistungsentfaltung bis zur Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erlauben. Der kombinierte Stromverbrauch liegt zwischen 24,7 und 21,7 kWh pro 100 Kilometer. Die im WLTP-Testzyklus ermittelte Reichweite beträgt 566 Kilometer.

An einer Wallbox oder öffentlichen Wechselstromladesäule lädt der iX M60 mit bis zu 11 kW. An einer Schnellladesäule sind bis zu 200 kW möglich, womit sich in 10 Minuten Strom für die nächsten 150 Kilometer nachladen lassen soll.

Hoher Komfort + sportliches Handling

Karosseriestruktur, Konstruktionsprinzip sowie die Abstimmung des Fahrwerks sind BMW zufolge darauf ausgerichtet, hohen Fahrkomfort mit sportlichen Handlingeigenschaften zu kombinieren. Für erhöhte Steifigkeit mit einem optimierten Gewicht komme neben Aluminium carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) im Dach-, Seiten- und Heckbereich zum Einsatz.

Außerdem verfüge der iX M60 über die umfangreichste jemals bei BMW eingesetzte Serienausstattung im Bereich der Fahrerassistenzsysteme, betont der bayrische Autobauer. Eine neue Sensorgeneration und Software-Stack sowie eine leistungsstarke Rechenplattform sollen zudem Potential für die Weiterentwicklung von automatisierten Fahr- und Parkfunktionen bieten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: