Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Ende des Jahres will Toyota auch ein 11-kW Bordladegerät anbieten. Zum Start muss man sich mit 6,6 kW begnügen.
Toyota

Ende des Jahres will Toyota auch ein 11-kW Bordladegerät anbieten. Zum Start muss man sich mit 6,6 kW begnügen.

Im November letzten Jahres hat Toyota seinen ersten Vollstromer vorgestellt. Nun kann der bZ4X in Deutschland reserviert werden. Der E-SUV basiert auf der gemeinsam mit Subaru entwickelten, modularen Stromer-Plattform e-TNGA. Der Vorverkauf soll Anfang April anlaufen, der Auslieferungsstart ist für den Frühsommer angesetzt.

Der bZ4X ist als Fronttriebler oder Allradfahrzeug mit bis zu 160 kW / 217,5 PS verfügbar. Bei beiden Antriebsvarianten ist eine Lithium-Ionen-Batterie mit 71,4 kWh Speicherkapazität in den Unterboden integriert und soll eine Reichweite von bis zu 450 WLTP-Kilometern ermöglichen. Die Preise starten ab 47.490 Euro.

Batteriegarantie kann erweitert werden

An einer Schnellladesäule zieht der bZ4X bis zu 150 kW, was den Akku in rund 30 Minuten zu 80 Prozent auffüllen soll. An der heimischen Wallbox sind zum Start maximal 6,6 kW machbar. Ende 2022 will Toyota dann ein 11-kW-Bordladegerät anbieten.

Serienmäßig verbaut ist eine Wärmepumpe. Für die Batterie garantiert Toyota, dass ihre Kapazität in den ersten acht Jahren bzw. 160.000 Kilometern nicht unter 70 Prozent fällt. Bei jährlicher Wartung kann diese Batteriegarantie auf bis zu zehn Jahre erweitert werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter