Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Bis zu 540 Kilometer soll der Mercedes EQA mit einer Ladung bewältigen.
Mercedes-Benz

Bis zu 540 Kilometer soll der Mercedes EQA mit einer Ladung bewältigen.

Anfang 2021 hat Mercedes Benz seinen ersten Strom-SUV auf den Markt gebracht: Der EQA kam zuerst mit Frontantrieb, später folgte eine Allradversion, nun ist auch eine besonders Version mit einer Reichweite über 500 Kilometern verfügbar.

Der Frontantrieb des neuen EQA 250+ leistet 140 kW / 190 PS. Damit geht es in 9,1 Sekunden von Null auf Hundert und weiter bis 160 km/h. Während der EQA 250 mindestens 17,6 kWh/100 km benötigt, soll der EQA250+ mit gerade mal 14,9 kWh/100 km auskommen.

Grund für den niedrigeren Verbrauch sind Mercedes zufolge diverse Maßnahmen zur Optimierung der Aeordynamik, die zu einem cW-Wert von 0,27 führten: Neben einer anderen Frontschürze, der vollständig geschlossenen Unterbodenverkleidung, liegt das Fahrwerk liegt um acht Millimeter tiefer. Außerdem fährt der EQA 250+ auf rollwiderstandsoptimierten Reifen.

71 kWh Akkukapazität

Obwohl die Akkukapazität von bisher 66,5 kWh nur geringfügig auf 71 kWh steigt, soll durch diese Maßnahmen Reichweiten von 540 WLTP-Kilometer möglich sein. An einer Wallbox lädt der EQA 250+ via mit bis zu 11 kW, an Schnellladesäulen sind bis zu 100 kW machbar. Im Idealfall soll die Batterie in 35 Minuten von 10 auf 80 Prozent gefüllt werden können.

Preislich reiht sich der EQA 250+ mit 52.984,75 Euro an dritter Stelle im Angebot der Baureihe ein. Das Basismodell kostet 43.970,50 Euro, der günstigste Allrader 50.563,10 Euro und die allradgetriebene Topversion startet ab 53.240,69 Euro.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter