Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Mercedes öffnet die Bestellbücher für den EQE 350+ und den Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC (im Bild).
Mercedes-Benz

Mercedes öffnet die Bestellbücher für den EQE 350+ und den Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC (im Bild).

Ab sofort sind die ersten Varianten des EQE bestellbar: Der Mercedes EQE 350+ startet bei 70.626 Euro und der Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC bei 103.827 Euro. Ab Ende April sollen die zwei neuen E-Modelle bei den Händlern eintreffen.

Die sportliche Business-Limousine EQE ist etwas kompakter als der EQS. Zum Marktstart bringt Mercedes zwei Varianten heraus, später sollen weitere folgen. Der EQE 350+ hat 215 kW (292 PS) und der EQE 43 4MATIC 350 kW (476 PS) und vollvariablen Allradantrieb.

In 32 Minuten von 10 auf 80 Prozent laden

Während es beim EQE 350+ zur Sonderausstattung zählt, ist der AMG EQE serienmäßig mit einer Hinterachslenkung ausgerüstet. Der Lenkwinkel von bis zu 3,6 Grad soll für agiles Handling sorgen. Auch Digital Light Scheinwerfer sind beim EQE AMG gleich dabei und beim EQE 350+ optional.

Die Reichweite gibt der Mercedes-Benz auf seiner Webseite für den EQE 350+ mit bis zu 654 Kilometern (nach WLTP) an. Die Hochvoltbatterien ermöglichen das Laden mit bis zu 170 kW. In 32 Minuten kann der neue Stromer laut Hersteller an einer DC-Schnellladestation von 10 auf 80 Prozent geladen werden.

2022 03 16 Mercedes AMG EQE 43 4MATIC

Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC, Copyright: Mercedes-Benz

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter