Bewertung: 0 / 5

 
Bis zu 530 Kilometer soll der Ariya mit der großen Batterie bewältigen - rund 30 Kilometer mehr, als Nissan ursprünglich in Aussicht gestellt hatte.
Nissan

Bis zu 530 Kilometer soll der Ariya mit der großen Batterie bewältigen - rund 30 Kilometer mehr, als Nissan ursprünglich in Aussicht gestellt hatte.

Nissan nimmt ab sofort in Deutschland Reservierungen für sein neues E-Modell Airya entgegen. Damit haben die Japaner auch die Startpreise für ihr erstes vollektrisches Coupé-Crossover und die angebotenen Modellvarianten konkretisiert. Der Ariya basiert auf einer neu entwickelten E-Auto-Plattform der Allianz zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi 

Das Basismodell kommt mit einem 63 kWh-Akku, der eine Reichweite von 420 WLTP-Kilometern bieten soll. Die E-Maschine leistet 160 kW / 218 PS, der Sprint von Null auf Hundert ist damit in 7,5 Sekunden absolviert. Serienmäßig wird an Wallboxen und öffentlichen Wechselstromladern mit 7,4 kW geladen. Optional kann ein 22 kW On-Board Charger geordert werden. Die Schnellladeleistung liegt bei 130 kW, was auch für alle anderen Varianten gilt. Preislich geht es ab 47.490 Euro los, beim Leasing ab 399 Euro. Die Auslieferung soll ab Sommer anlaufen.

Bis zu 530 Kilometer Reichweite

Der Fronttriebler mit 87 kWh-Batterie leistet 178 kW / 242 PS. Für den Spurt auf hundert Stundenkilometer braucht der Stromer laut Herstellerangabe 7,6 Sekunden – also 0,1 Sekunden mehr als das leistungsschwächere Basismodell, was wohl auf den größeren und damit schwereren Akku zurückzuführen ist. Die WLTP-Reichweite liegt bei 530 Kilometern – also 30 Kilometer mehr, als Nissan noch bei der Vorstellung des Stromers in Aussicht gestellt hatte. Bei diesem Modell ist der 22 kW-Lader serienmäßig an Bord. Die Preise starten bei 59.990,00 Euro, beim Leasing sind es 524 Euro pro Monat. Auch dieses Modell soll im Sommer bei den Kunden einrollen.

Allradmodell wird ab Herbst ausgeliefert

Das Allradmodell e-4ORCE leistet 225 kW / 306 PS und knackt die Hundertkilometermarke in 5,7 Sekunden. Der 87 kWh-Akku soll den Stromer mit einer Aufladung über bis zu 490 Kilometer mit Energie versorgen. Wechselstrom geladen wird auch hier serienmäßig mit bis zu 22 kW. Das Modell kann ab 62.990 Euro gekauft und ab 561 Euro geleaset werden. Der Auslieferungstart ist ab Herbst diesen Jahres angesetzt. 

Bei der Vorstellung des Ariya hatte Nissan noch ein Allrad-Modell mit dem kleineren 63-kWh-Akku und ein 290 kW / 394 PS starkes Performance-Modell mit großem Akku angekündigt. Ob diese Varianten nun zu einem späteren Zeitpunkt folgen, hat Nissan nicht konkretisiert. 

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter