Bewertung: 0 / 5

 
In Deutschland und diversen anderen europäischen Märkten bietet Citroën den C4 X ausschließlich als Strommodell an.
Citroën

In Deutschland und diversen anderen europäischen Märkten bietet Citroën den C4 X ausschließlich als Strommodell an.

Citroën hat in Deutschland die Bestellbücher für den ë-C4 X geöffnet. Die Crossover-Variante des Kompaktwagens ë-C4 wird hierzulande und vielen anderen europäischen Märkten ausschließlich als E-Auto angeboten. Preislich geht es ab 37.540 Euro los. Die Markteinführung ist für das erste Quartal 2023 geplant.

Mit einer Länge von 4,6 Metern reiht sich der ë-C4 X in der Citroën-Modellpalette zwischen dem C4 (4,36 Meter) und dem C5 X (4,8 Meter) ein. Der Radstand ist mit 2,67 Metern der gleiche wie beim ë-C4. Das Kofferraumvolumen liegt bei 510 Liter.

360 Kilometer Reichweite

Wie der ë-C4 basiert auch der ë-C4 X auf der Misch-Plattform CMP (Common Modular Platform) des Unternehmens. Entsprechend ist auch er mit einem 100 kW / 136 PS-starken E-Motor ausgerüstet, der den Stromer in 9,5 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigen soll. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 150 km/h abgeregelt. Dank seiner aerodynamischeren Form soll der ë-C4 X mit seiner 50 kWh-Batterie eine WLTP-Reichweite von 360 Kilometern bieten – also fünf Kilometer mehr als der ë-C4.

An einer Schnellladestation zieht der ë-C4 X mit bis zu 100 kW Strom, was die Batterie in 30 Minuten zu 80 Prozent auffüllen soll. An einer Wallbox oder öffentlichen Wechselstromladesäule kann der Akku mit bis zu 11 kW in rund fünf Stunden aufgeladen werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter