Bewertung: 0 / 5

Der BMW i3 ist seit seiner Markteinführung 2013 optisch weitgehend unverändert geblieben. Das wird sich bald ändern. Nach der Einführung des größeren Akkupacks im vergangenen Jahr, das dem Stromer deutlich mehr Reichweite verlieh, wird im September Medienberichten zufolge ein Facelift auf der IAA vorgestellt werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volvo elektrifiziert seine Flagschiffe: Nach dem XC90 sind nun auch die anderen Modelle aus der 90er-Reihe als Plug-in-Hybride erhältlich. Die zusätzliche Batterie soll bei einem Stromverbrauch von 17,0 kWh pro 100 km ausreichend Energie für bis zu 50 rein elektrische Kilometer liefern. Dadurch kommen die Limousine und der Kombi auf niedrige Verbrauchswerte: Den kombinierten Normverbrauch (nach NEFZ) beziffert Volvo auf genau 2,0 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 46 g/km entspricht.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Bereits heute würden sich viele Menschen gerne ein E-Auto anschaffen, schrecken aber aufgrund der vermeintlichen Reichweitenproblematik vor einem Kauf zurück. Viele Interessenten gehen sogar fest davon aus, dass die Reichweite eines Stromers für die persönlichen Wege des Alltages unzureichend ist. Ob und wenn ja welches E-Auto für den potentiellen Käufer geeignet ist, lässt sich nun mit der neuen App mobility+ von EnBW klären.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Mit dem elektrifizierten "Motorrad Concept Link" stellte BMW kürzlich auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017 am Comer See sein zukünftiges Verständnis von emissionsfreier, urbaner Mobilität der interessierten Öffentlichkeit vor. Als an die BMW Motorrad Vision NEXT 100 angelehnte Designstudie zeigt das Fahrzeug für die Stadt einige technische Besonderheiten. Unter anderem durch den flachen Energiespeicher im Unterboden und dem kompakten Elektroantrieb am Hinterrad differenziert sich das E-Motorrad von anderen Produkten seines Segments.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Die Mobilitätsfirma Ubeeqo, ein Tochterunternehmen von Europcar, hat am gestrigen Mittwoch den Firmenwagen-Effizienz-Test 2017 veröffentlicht, in dessen Rahmen auch der wirtschaftliche Einsatz von Elektroautos untersucht wurde. Darin kommen die Autoren auf ein eindeutiges Ergebnis: Elektroautos lohnen sich für Unternehmen noch nicht.

(1 Kommentar)

Bewertung: 4 / 5

(1)

Noch 2017 will Nissan der Öffentlichkeit ein neues Elektroauto-Konzeptfahrzeug vorstellen, das eine Blaupause für die Elektromodelle der Zukunft darstellen soll. Der Elektro-Crossover werde die Technologien vereinen, auf denen die neue „Intelligent Mobility“-Strategie von Nissan basiert: Elektrifizierung, autonomes Fahren und Vollvernetzung.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Seit in der Gläsernen Manufaktur in Dresden der Phaeton nicht mehr gebaut wird, hat VW damit begonnen den Standort zu einem Emobilitätszentrum auszubauen. Und nicht nur eigene E-Modelle wie der e-Golf sollen dort vom Band laufen, VW will über ein eigens aufgelegtes Inkubator-Programm nun auch Startups Zugang zur Manufaktur gewähren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Elektroautos sind eine gute Sache, nur leider viel zu teuer. Aber stimmt das? Ab wann sich ein E-Auto rechnet, zeigt der neue, kostenlos nutzbare Kostenrechner Elektromobilität des Öko-Instituts, mit dem konkret und individuell ausgerechnet werden kann, welche Kosten- und Umweltvorteile ein Elektroauto im Vergleich zu einem konventionellen Verbrenner hat. Seit gestern ist der Kostenrechner online.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Mitsubishi hat seinem erfolgreichen Plug-in-SUV Outlander PHEV ein Update spendiert. Die Änderungen des neuen Modelljahrs sind vor allem technischer Natur: Neben einer leicht erhöhten elektrischen Reichweite, einer verkürzten Ladezeit und einer EV-Priority-Funktion verfügt der aktuelle Plug-in-Outlander auch über bidirektionale Ladeeigenschaften.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Nissan geht offensiv mit dem Haken von Elektrofahrzeugen um und verpasst dem e-NV200 eine optional erhältliche Anhängerkupplung. Die Zusatzausrüstung ist ab sofort bei den deutschen Vertragspartnern erhältlich, wie das Unternehmen heute mitteilte. Durch die Anhängerkupplung kann der kompakte E-Transporter zusätzlich bis zu 460 Kilogramm Anhängelast transportieren.

(1 Kommentar)

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz