Bewertung: 5 / 5

(1)

Nissan hat den Konfigurator für den Airya freigeschaltet. Der elektrische SUV-Crossover leistet in der Basisversion 160 kW / 218 PS und kostetet ab 47.490 Euro. Da Nissan seinen neuen Stromer für einen Nettopreis unter 40.000 Euro anbietet, ist auch für die reichweiten- und leistungsstärkeren Varianten aktuell noch der volle Umweltbonus zu haben.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Der Mercedes EQE ist ab sofort in zwei weiteren Modell-Varianten zu haben. Die Stuttgarter bieten ihre E-Limousine nun auch als neues Einstiegsmodell EQE 300 und EQE 350 an. Damit gibt es den EQE nun in insgesamt sechs Varianten von 66.402 bis 103.827 Euro.

(3 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(5)

Citroën hat den neuen ë-C4 X vorgestellt. Die Crossover-Variante des Kompaktwagens ë-C4 wird in Deutschland und den meisten anderen Märkten Europas ausschließlich als E-Auto angeboten. Auf anderen Märkten wollen die Franzosen auch Verbrenner-Varianten anbieten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Hyundai hat die Serienversion des Ioniq 6 enthüllt. Das zweite Modell der vollelektrischen Submarke Ioniq kommt für maximale Effizienz und Reichweite mit einer besonders aerodynamische Linie, so der koreanische Autobauer. Wie der Ioniq 5 basiert die strombetriebene Limousine auf der „Electric Global Modular Platform“ (E-GMP) lädt also zügig mit 800-Volt-Technologie und soll ein großzügiges Raumangebot bieten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(2)

Clean Logistics hat seinen ersten wasserstoffbetriebenen Lkw namens Fyuriant im niedersächsischen Stade erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Bei der Weltpremiere auf dem Flugplatz Stade konnte sich der Fyuriant in einer Serie von sechs Drag-Races gegen einen Diesel-Lkw mit identischem Fahrgestell durchsetzen und gewann jedes Rennen, auch bei voller Beladung.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

MG Motor hat ihr neues kompaktes Elektroauto namens MG4 Electric vorgestellt. Das kompakte Schrägheckmodell absolviert derzeit laut Hersteller seine finale Erprobungsphase und soll im vierten Quartal dieses Jahres in Europa herauskommen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(2)

Peugeot stellt mit dem 408 ein neues Modell vor, das Anfang 2023 herauskommen soll. Zum Marktstart kündigt der französische Autobauer zwei aufladbare Plug-In-Hybridversionen mit 132 kW (180 PS) und 165 kW (225 PS) an sowie eine Verbrennervariante. Die vollelektrische Version folgt einige Monate später.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Volvo Trucks präsentiert einen Lkw mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen und stellt eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern in Aussicht. Die Schweden haben bereits damit begonnen, Fahrzeuge mit dieser Technologie zu testen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volkswagen gibt Ausblicke auf eine vollelektrische Limousine der gehobenen Mittelklasse: Die Design-Entwürfe des ID.Aero zeigen das künftige Modell für China, wo die Serienversion des Stromers bereits im zweiten Halbjahr 2023 herauskommen soll. Die Variante für die Märkte Nordamerika und Europa wollen die Wolfsburger im kommenden Jahr vorstellen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Nio hat den SUV ES7 vorgestellt. Das fünfte Serienmodell des chinesischen Startups soll mit dem größten Akku auf Reichweiten von bis zu 850 Kilometern kommen. Allerdings nach dem chinesischen CLTC-Standard. Nach WLTP dürfte also weniger drin sein. In China hat Nio bereits die Bestellbücher für den ET7 geöffnet. Die Auslieferung soll am 28. August anlaufen.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter