Bewertung: 5 / 5

(1)

Ab sofort sind die ersten Varianten des EQE bestellbar: Der Mercedes EQE 350+ startet bei 70.626 Euro und der Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC bei 103.827 Euro. Ab Ende April sollen die zwei neuen E-Modelle bei den Händlern eintreffen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Renault Trucks erweitert sein Elektro-Portfolio und will Anfang 2023 zwei neue strombetriebene Schwerlaster mit bis zu 44 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf den Markt bringen. Der Renault Trucks T E-Tech ist für den regionalen Fernverkehr ausgelegt. Der Renault Trucks C E-Tech soll im Baustellenverkehr zum Einsatz kommen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Anfang 2021 hat Mercedes Benz seinen ersten Strom-SUV auf den Markt gebracht: Der EQA kam zuerst mit Frontantrieb, später folgte eine Allradversion, nun ist auch eine besonders Version mit einer Reichweite über 500 Kilometern verfügbar.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

An Teasern hat es in den letzten Wochen und Monaten nicht gefehlt - nun hat VW den ID. Buzz und den ID. Buzz Cargo offiziell vorgestellt. Die erste vollelektrische Bus- und Transporterbaureihe des Konzerns basiert wie die anderen ID.Stromer auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB). In Deutschland und anderen europäischen Ländern soll der elektrische Erbe des Bulli im Herbst auf den Markt rollen. Der Vorverkauf ist bereits für Mai geplant.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Beim Kauf gebrauchter Elektroautos ist der Zustand der Batterie entscheidend: Der TÜV Rheinland gründet deshalb ein unabhängiges Unternehmen zur Bewertung von Lithium-Ionen-Batterien gebrauchter Elektrofahrzeuge: die Battery Quick Check GmbH mit Sitz in Köln.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Der nach Eigenangaben weltweit erste vollelektrische Autotransporter wird ab sofort Neufahrzeuge ausliefern und dabei laut Hersteller täglich Strecken von rund 450 Kilometer auf Schweizer Straßen zurücklegen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Fisker stellt derzeit seinen vollelektrischen SUV Ocean für den europäischen Markt auf dem Mobile World Congress vor, der noch bis zum 3. März in Barcelona stattfindet.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Ein neues Software-Paket soll die maximale Reichweite von Škodas elektrischer Enyaq-iV-Familie erhöhen, die Ladezeiten verkürzen und Komfort und Bedienung verbessern. Im Enyaq Coupé iV und neuen Enyaq iV SUV wird die neue Software-Generation namens ME3 ab Werk aufgespielt. Bereits ausgelieferte Enyaq iV sollen in der zweiten Jahreshälfte 2022 bei einem Händlerbesuch per kostenlosem Update auf den neuen Software-Stand gebracht werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Seats sportliche Submarke Cupra bietet den Born ab sofort auch in zwei unterschiedlichen Ausführungen mit einer maximalen Leistung von jeweils 170 kW / 231 PS an: Neben dem 58-kWh-Akku ist der erste MEB-Stromer der Spanier damit nun auch mit dem großen 77-kWh-Akku erhältlich. Die zusätzliche Leistung von 20 kW / 27 PS lässt sich kurzzeitig per Knopfdruck am Lenkrad oder durch Kickdown mit dem Gaspedal aktivieren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Der Sharing-Anbieter Tier erweitert sein Angebot in Berlin, berichtet der Tagesspiegel: zum Wochenstart hat Tier laut Tagesspiegel 400 E-Bikes auf Berliner Straßen gebracht. Die Miet-Pedelec-Flotte soll in den kommenden Wochen auf 1.500 E-Bikes erweitert werden.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter