Bewertung: 0 / 5

 
Den Sieg in Marrakesch entschied der Formel-E-Fahrer D'Ambrosio vom Team Mahindra Racing für sich
emobilitaet.online/CM

Den Sieg in Marrakesch entschied der Formel-E-Fahrer D'Ambrosio vom Team Mahindra Racing für sich

Am vergangenen Wochenende fand das erste Formel-E-Rennen des Jahres statt. In Marrakesch, Marokko, lieferten sich die Teams im zweiten Wettkampf der Saison ein ereignisreiches Rennen.

Dies entschied am Ende der Belgier Jerome D'Ambrosio vom Team Mahindra Racing für sich und rückte auf Platz eins der Fahrerwertung mit nun 40 Punkten auf. D'Ambrosio profitierte dabei von einem der dramatischsten Momente des Rennens:

BMW vergibt Doppelsieg

Der Sieger des letzten Laufs António Félix Da Costa vom Team BMW I Andretti führte den Großteil der Zeit mit seinem Teamkollegen Alexander Sims das Feld mit einem deutlichen Vorsprung an. Wenige Minuten vor Schluss jedoch kollidierte Sims mit seinem Teamkollegen bei einem Überholmanöver. Für Da Costa war das Rennen aufgrund eines Schadens am Wagen sofort zu Ende, Sims viel auf den vierten Platz zurück.

Neben dem Rennsieger Da Costa profitierte auch das Team von Virgin Racing von der Kollision der BMW-Fahrer. Die Teamkollegen Robin Frijns und Sam Bird sicherten sich die Plätze zwei und drei. Da Envision Virgin den neuen Rennwagen von Audi einsetzt, schaffte es der Hersteller als erster mit der neuen Generation von Formel-E-Rennwagen zwei Podiumsplätze in einem Rennen zu erreichen. Insgesamt fuhren alle vier im Rennen teilnehmenden Audi e-tron FE05 über die Ziellinie.

Rennwagen Audi e-tron FE05 überzeugt

Bei Audi zeigte man sich dementsprechend positiv nach dem Rennen:

„Wir haben erneut ein sehr spannendes Formel-E-Rennen mit einem insgesamt guten Ergebnis für Audi gesehen“, sagte Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Unsere beiden Kundenautos von Envision Virgin Racing kamen mit Robin Frijns und Sam Bird auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. Unsere Werksautos hatten mit Lucas (di Grassi) und Daniel (Abt) nach guten Starts am Ende etwas mehr zu kämpfen. Wir müssen verstehen, warum sie im Verlauf des Rennens langsamer wurden.“

Der dritte Lauf der Elektrorennserie findet am 26. Januar in Santiago de Chile statt. Die Highlights des Rennens in Marrakesch sind im folgenden Video zusammengefasst:

 

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz