Bewertung: 2 / 5

(1)
 
Insgesamt 1.500 Kilometer haben die vier Corsa-e Rally in drei Tagen auf der Teststrecke im Hunsrück abgespult.
Opel

Insgesamt 1.500 Kilometer haben die vier Corsa-e Rally in drei Tagen auf der Teststrecke im Hunsrück abgespult.

Im nächsten Jahr startet mit dem „ADAC Opel e-Rally Cup“ der weltweit erste Rallye-Markenpokal für ein Elektroauto. Für die letzten Vorbereitungen absolvierte das Entwicklungsteam von Opel Motorsport mit vier Corsa-e Rally sowie den Piloten Marijan Griebel, Horst Rotter und Opel-Rennlegende Volker Strycek dreitägige Testfahrten im Testcenter in Pferdsfeld. Auf der Strecke im Hunsrück legten die 100 kW/136 PS starken Elektro-Corsa insgesamt 1500 Kilometer zurück.

Dreitägiges Testprogramm

Während des dreitägigen Testprogramms wurden zwei komplette Läufe der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) geprobt – inklusive der Wertungsprüfungen, Verbindungsetappen und Servicezeiten. Erstmals im Rallyesport ging es dabei um die Besonderheiten von Elektromobilität wie Lauf- und Ladezeiten, Temperaturmanagement der Batterie und Feintuning der entsprechenden Software. Darüber hinaus absolvierten die rein elektrischen Renner Dauerläufe, um die Standfestigkeit aller neuen Komponenten zu erproben.

„Es war ein effizienter und erfolgreicher Test. Wir haben wichtige Daten und Erkenntnisse für die weitere Vorbereitung auf den ADAC Opel e-Rally Cup 2021 gewonnen. Leider konnten in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie mehrere Rallye-Testläufe mit unseren Entwicklungsautos nicht stattfinden. Umso wichtiger war daher unsere DRM-Simulation im Testcenter in Pferdsfeld. Das Ergebnis: Der neue Opel Corsa-e Rally ist jetzt ‚ready to race‘ “, sagte Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott.

Start im Frühjahr 2021

Der ADAC Opel e-Rally Cup wird acht Wertungsläufe zwischen Frühjahr und Herbst 2021 absolvieren. Vor dem eigentlichen Start in die Cupsaison ist zusätzlich eine Vorbereitungsrallye für alle eingeschriebenen Teams vorgesehen.

Relevante Anbieter

Newsletter