Bewertung: 0 / 5

RWE Deutschland AG

Am vergangenen Wochenende sind in Oldenburg zwei neue Energie-Weltrekorde aufgestellt worden: Rund 2.900 Teilnehmer traten auf 120 Standrädern über 24 Stunden in die Pedale und erzeugten dabei 20.700 Kilowatt Watt Strom – so viel Energie soll noch nie durch menschliche Muskelkraft innerhalb eines Tages erzeugt worden sein.

Der zweite Rekord: Die Energiemenge reichte aus, um ein Elektroauto vom Typ VW e-up! mit einer Reichweite von rund 120 Kilometern auszustatten – diese Strecke legte der niedersächsische Wirtschafminister Olaf Lies, Schirmherr der Veranstaltung, mit dem E-Auto zurück. Im vergangenen Jahr konnte ein Elektroauto mit der erradelten Energie 105,6 Kilometern bewegt werden.

Bild: RWE Deutschland AG

Geladen wurde das Elektroauto mit Fahrraddynamos, die technische Umsetzung wurde von Prof. Dr. Folker Renken, der auch den Guinness Buch-Weltrekordversuch wissenschaftlich begleitete, mit  Studenten der Elektrotechnik an der Jade Hochschule Wilhelmshaven entwickelt. Präsentiert wurde die Aktion von der RWE Deutschland AG.

Und noch einen positiven Effekt hatte diese Veranstaltung: "Es freut uns sehr, dass wir nicht nur zwei neue Weltrekorde aufgestellt haben, sondern auch mit der Veranstaltung 10.750 Euro für das St. Peter Hospiz in Oldenburg einnehmen konnten. Mit diesem Betrag sind die Energiekosten des St. Peter Hospiz in diesem Jahr gedeckt", erklärte Ralph Butzin, Veranstalter des Weltrekord-Events.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz