Bewertung: 0 / 5

Oast House Archive | [CC BY-SA 2.0] |  via geograph.org.uk

Am Samstag, den 21. Mai, gastiert die elektrische Rennserie Formel E zum zweiten Mal in Berlin. Nachdem das Rennen im letzten Jahr auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof stattfand, wird der Parcours in diesem Jahr mitten in der Stadt liegen, genaugenommen in Friedrichshain. Für Berlin wird es das erste Straßenrennen seit 18 Jahren sein.

2015 sollen bis zu 25.000 Menschen das Treiben verfolgt haben, in diesem Jahr erwarten die Veranstalter ebensoviele Zuschauer live vor Ort sowie rund 20 Millionen vor dem Fernsehen. Los geht's bereits morgens mit Training und Qualifying, das Rennen startet um 16 Uhr, die Siegerehrung ist auf 17 Uhr terminiert.

Vollsperrung und Sanierung

 

Auf der rund 2 Kilometer langen Strecke auf der Karl-Marx-Allee und der Lichtenberger Straße werden insgesamt 41 Runden absolviert. Der Parcours hält sowohl lange Geraden, auf denen Geschwindigkeiten bis zu 230 km/h möglich sind, als auch 180 Grad-Kurven bereit.

Für Anwohner und Pendler bedeutet das an diesem Wochenende Einschränkungen rund um die Karl-Marx-Allee – aber das Rennen der Elektrobolliden hat durchaus auch positive Effekte für die Stadt. So wurde der Straßenbelag auf der 2 Kilometer langen Strecke komplett auf Kosten des Veranstalters erneuert. Zudem wird die Formel E nach dem Rennen 11 neu errichtete Stromtankstellen in Berlin zurücklassen.

 

Relevante Anbieter

191029_Fraport_E-Parking_160x600

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz