Bewertung: 0 / 5

Die Stadt Tübingen setzt monetäre Anreize zum Umstieg auf E-Zweiräder.
By Heribert Pohl | [CC BY-SA 2.0] |  via Wikimedia Commons

Die Stadt Tübingen setzt monetäre Anreize zum Umstieg auf E-Zweiräder.

Die Universitätsstadt Tübingen bietet ihren Einwohnern als erste Kommune in Deutschland eine Abwrackprämie zur E-Mobilität an. Hierzu findet am Donnerstag, 29. September, von 15 bis 18 Uhr, eine Informationsveranstaltung in der Haaggasse hinter dem Rathaus statt.

Die Stadtwerke und Stabstelle Umwelt-/Klimaschutz informieren in diesem Rahmen ausführlich über den Abwrackvorgang. Bei Herstellern und Anbietern von E-Zweirädern sind darüber hinaus Probefahrten möglich.

Die Stadt Tübingen bezuschusst die Anschaffung von E-Rollern, E-Bikes sowie Pedelecs, sofern die Käufer ihre Motorroller oder Mofas im Gegenzug abgeben. In Abhängigkeit vom Alter des Fahrzeugs erhalten die Einwohner eine Prämie zwischen 200 und 500 Euro. Der Gemeinderat Tübingens hat insgesamt 25.000 Euro für dieses Förderprogramm zur Verfügung gestellt.

Die Stadtwerke bieten das Klimaschutz-Komplettpaket an: Dieses beinhaltet neben der Abwrackprämie auch sechs kostenlose Monatskarten für den Zeitraum Oktober bis März sowie einen günstigen Ökostrom-Vertrag bei einem Anbieterwechsel zu den Stadtwerken.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz