0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Rund ums Thema Batterietechnologie wird im April 2019 in der Messe Frankfurt diskutiert.
Frankfurt am Main, Messe Frankfurt GmbH, Ingo Bach

Rund ums Thema Batterietechnologie wird im April 2019 in der Messe Frankfurt diskutiert.

Wegen der großen Nachfrage findet das Battery Experts Forum nächstes Frühjahr erstmals in Frankfurt am Main statt. Vom 12. bis zum 19. April werden sich dort internationale Experten der gesamten Batteriebranche versammeln, um aktuelle Produktinnovationen und -technologien zu diskutieren.

Auf sechs Ebenen und 7.000 Quadratmetern wird das Forum dann in deutlich größerem Rahmen stattfinden – erweitert wird auf der Messe Frankfurt der Vortrags- und Ausstellungsbereich, so dass ein vielseitigeres Programm angeboten werden kann.

Referate, Workshops, Ausstellungen

An den drei Veranstaltungstagen referieren über hundert Anwender, Entwickler, Politiker und Forscher internationaler Unternehmen und Institute über die aktuellsten Trends der Batteriebranche. Zur Sprache kommen dann unter anderem die Themen Elektromobilität, Energiespeichertechnologien, neuartige Materialien, Standards und Zertifizierungen und die Batterieproduktion.

Am ersten Tag des Battery Experts Forums werden zudem mehrere Batterietrainings angeboten, in denen den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zur Lithium-Ionen-Batterietechnologie, zu Batterie-Management-Systemen, Gefahrgut sowie neueste Normen und Gesetze vermittelt werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

16.08.2018 - 08:00

Der größte Flughafen Deutschlands erhält weiteren elektromobilen Zuwachs. Wie der Flughafenbetreiber Fraport erklärte, wird die Elektrofahrzeug-Flotte am Flughafen Frankfurt weiter ausgebaut. Aktuell sollen bereits 14 Prozent aller eingesetzten Fahrzeuge einen Elektroantrieb haben, bis Ende 2018 sollen insgesamt 38 neue E-Fahrzeuge hinzukommen.

31.05.2017 - 10:12

Heute wurde in München die Batterie-Messe ees Europe 2017 eröffnet. Bis zum 2. Juni werden dort unter dem Schwerpunktthema Elektromobilität die neuesten Entwicklungen und Trends bei mobilen und stationären Speicherlösungen zu sehen sein. Dabei nehmen die Akkus für Elektroautos und Plug-in-Hybride viel Raum ein.

28.11.2017 - 06:46

Um die Reichweite von Elektroauto-Akkus abschätzen zu können, muss auf aufwendige Batteriemanagementsysteme (BMS) zurückgegriffen werden. Solche Systeme verbrauchen nicht nur selbst Energie, sondern sind auch anfällig für Fehler. Dies will das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC ändern und ein neues effizientes System zur Batterieladezustandsmessung entwickeln.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

bc sachs logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz