Bewertung: 0 / 5

 
Keine Studie, sondern bereits serienreif: der Elektrotransporter Renault Master Z.E.
Renault

Keine Studie, sondern bereits serienreif: der Elektrotransporter Renault Master Z.E.

Auf der kommende Woche startenden IAA Nutzfahrzeuge 2018 (20. bis 27. September in Hannover) wird die Elektromobilität eines der Top-Themen sein. Während andere Hersteller wie Scania oder Framo bereits Details zu ihren aktuellen Elektrostudien verraten haben, hält sich Renault noch bedeckt und steigert mit einer reinen Ankündigung die Neugierde.

So will der französische Autobauer auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover als Weltpremiere eine autonome, rein elektrische und vernetzte Fahrzeugstudie präsentieren. Nach Angaben von Renault ist das neue Concept Car speziell für den städtischen Lieferverkehr auf der so genannten „letzten Meile” konzipiert. Enthüllt werden soll der autonome E-Transporter am Mittwoch, 19. September, um 9:30 Uhr auf dem Renault Messestand in Halle 13.

Renault hat bereits eine Palette elektrifizierter Nutzfahrzeuge im Programm

Neben der neuen Elektrostudie werden auch die bereits existierenden Elektronutzfahrzeug-Modelle von Renault wie der Master Z.E., Kangoo Z.E., ZOE Cargo und Twizy Cargo auf der Messe ausgestellt. Der erst seit Kurzem erhältliche E-Transporter Renault Master Z.E. wird seit Sommer dieses Jahres an erste Kunden ausgeliefert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

21.03.2014 - 12:29

Kleiner Elektrotransporter von Peugeut: Ab sofort ist der Partner Electric im Handel. Die elektrische Kangoo-Konkurrenz ist mit einem 49 kW/67 PS-Elektromotor ausgestattet und in zwei Längen erhältlich. Die Preise starten bei 20.800 Euro zzgl. MwSt., die Batterie kann gekauft oder gemietet werden.

Der Renault Kangoo Z.E. soll künftig weltweit im innerstädtischen Zustelldienst eingesetzt werden: Renault und DHL haben einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet.

27.09.2016 - 09:47

Die Renault-Nissan Allianz hat sich für die Entwicklung vernetzter, autonom fahrender Autos den Softwaregiganten Microsoft mit an Bord geholt. Die Autohersteller und Microsoft haben ein strategisches Abkommen unterzeichnet, das die Entwicklung künftiger Technologien zum vernetzten Autofahren beinhaltet.

21.12.2017 - 07:30

Mit dem Symbioz Demo Car präsentiert Renault eine Weiterentwicklung der IAA-Studie Symbioz. Der komplett vernetzte Testwagen mit reinem Batterieantrieb bietet interessante Einblicke in die Zukunft: Die integrierten Systeme erfüllen alle Anforderungen für die vierte von fünf Stufen des autonomen Fahrens. In der sogenannten "Mind-off"-Phase kann der Fahrer im wahrsten Sinne des Wortes abschalten und muss nicht mehr durchgehend auf das Verkehrsgeschehen achten. Um sich automatisch durch den dichten Stadtverkehr zu bewegen, kommuniziert das Fahrzeug während der Fahrt stets mit Umgebung, Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern. Das intelligente Auto verfügt zudem über die Fähigkeit des "Valet Parking": Die Mitfahrer können automatisch direkt vor der Haustür abgeholt werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GreenPack Mobile Energy Solutions

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz