Bewertung: 0 / 5

Renault

1 Liter Superbenzin und 22 Gramm CO2/km im kombinierten Verbrauch – das ist die neue Effizienz-Ansage namens EOLAB aus dem Hause Renault, die auf dem Pariser Autosalon präsentiert wird. Während der Plug-in-Hybride XL1, das Ein-Liter-Auto von VW, ein exklusives Vergnügen ist, will Renault die EOLAB-Technik in den kommenden 10 Jahren in Großserienfahrzeugen einsetzen, die für breite Kundenschichten erschwinglich sind. Die Studie verfügt über einen 57 kW/78 PS starken Dreizylinder-Benzinmotor mit 1,0 Liter Hubraum und 95 Nm Drehmoment sowie einen 50 kW/68 PS Elektromotor mit 200 Nm Drehmoment. Versorgt wird dieser aus einer 6,7 kWh Lithium-Ionen-Batterie, die bis zu 60 Kilometer rein elektrische Reichweite und eine Höchstgeschwindig­keit von 120 km/h erlaubt.

Neben der neu entwickelten Hybrid-Technologie von Renault sollen vor allem die besonderen aerodynamischen Eigenschaften (Cw-Wert: 0,235) sowie der intelligente Leichtbau, der auf industriell umsetzbare und kostengünstige Materialien setzt wie Aluminium und Magnesium, aus dem bspw. das nur 4,5 Kilogramm schwere Dach gefertigt ist. Die Studie ist in etwa so groß wie ein Clio, bringt aber mit ihren 955 Kilogramm rund 400 Kilogramm weniger auf die Waage – wobei Renault bei dieser Rechnung das 145 Kilogramm schwere Hybridsystem außen vor lässt.

In den kommenden Jahren sollen Z.E. Hybrid Modelle die Renault Z.E.-Palette bereichern.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz