Bewertung: 0 / 5

NEVS

Wenn sich die Medienberichte bewahrheiten, ist die Rettung für den angeschlagenen Saab-Eigner NEVS in Sicht: Gerüchten zufolge soll der indische Automobilkonzern Mahindra & Mahindra als Großaktionär einsteigen. Bestätigt hat das NEVS nicht, bis die Verträge unterzeichnet sind (anvisiert ist Februar 2015), sollen keine Details an die Öffentlichkeit kommen. Bestätigt wurde lediglich, dass ein asiatischer Automobilkonzern eine Absichtserklärung abgegeben habe.

Zudem wurde bekannt, dass NEVS eine Verlängerung des Gläubigerschutzes um drei weitere Monate beantragt hat. Vor wenigen Tagen ist die Frist verstrichen, bis zu der NEVS einen neuen Investor hätte präsentieren sollen. NEVS steht mit über 50 Millionen Euro bei seinen Gläubigern in der Kreide.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter