Bewertung: 0 / 5

Mariordo | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

Seit der Markteinführung des Nissan Leaf und Chevrolet Volt im vierten Quartal 2011 wurden in den USA nicht mehr so wenige Elektroautos zugelassen wie in den ersten drei Monaten dieses Jahres – trotz starken Märzzahlen (eMobilitätOnline berichtete):

ILaut dem Online-Portal Automobil-Produktion.de belief sich der Anteil der reinen Stromer und Plug-in-Hybriden im ersten Quartal 2015 am gesamten PKW-Absatz auf nur 2,7 Prozent – trotz deutlich gestiegenen Modellangebots. Experten führen das v.a. auf den niedrigen Benzinpreis, aber auch auf die immer effizienter werdenden Verbrennungsmotoren zurück.

Auch hohe Steuervorteile und starke Preisnachlässe seitens der Hersteller konnten den aktuellen Trend nicht abwehren. Zudem sei zu beobachten, dass in den USA offenbar wenig Interesse bestehe, Plug-in-Hybride und Elektroautos nach Ablaufen des Leasingvertrags zu übernehmen – die Höfe der Händler sollen voll stehen mit Leasingrückläufern. Tatsächlich soll ein Großteil der Fahrer wieder auf Benzin- und Dieselfahrzeuge umsteigen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter