Bewertung: 0 / 5

Durch die Übernahme des Maschinenparks von Vectrix vervierfacht sich das Produktionsvolumen von GOVECS auf ein Minimum von 20.000 Fahrzeugen pro Jahr und ist Voraussetzung dafür, die zahlreichen OEM-Projekte künftig parallel zur Produktion der eigenen Elektroroller abzuwickeln.
GOVECS GmbH

Durch die Übernahme des Maschinenparks von Vectrix vervierfacht sich das Produktionsvolumen von GOVECS auf ein Minimum von 20.000 Fahrzeugen pro Jahr und ist Voraussetzung dafür, die zahlreichen OEM-Projekte künftig parallel zur Produktion der eigenen Elektroroller abzuwickeln.

Der Münchner Elektroroller-Hersteller GOVECS hat das Breslauer Werk des insolventen US-amerikanischen Maxiscooter-Herstellers Vectrix übernommen. Ursprünglich sollte auf der modernen Vectrix-Produktionsstraße der "smart e-scooter“ von Daimler vom Band laufen, das Vorhaben wurde jedoch durch den Konkurs gestoppt.

Nun hat GOVECS im Rahmen eines Asset-Deals den kompletten Maschinenpark von Vectrix übernommen und beabsichtigt, diesen nach und nach in die eigene, ebenfalls im polnischen Breslau befindliche 4.000 m² Produktionsstätte zu integrieren.

Durch die Vectrix-Übernahme vervierfacht sich nach Angaben von GOVECS das mögliche Produktionsvolumen des E-Scooter-Herstellers auf über 20.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr. Dies stellt nach Ansicht des Unternehmens eine wichtige Voraussetzung dar, um die kontinuierlich steigende Zahl von OEM-Projekten parallel zur Nachfrage nach den eigenen Serien-Fahrzeugen für die Bereiche Delivery, Sharing und Consumer abzuwickeln.

"Die GOVECS GmbH erfreut sich einem immensen Wachstum. Wird ein spezialisierter OEM-Partner für die Entwicklung und Produktion herausragender und innovativer Elektrofahrzeuge gesucht, sind wir die erste Wahl. Parallel dazu floriert unser Geschäft im Bereich Sharing und Renting. Aktuell liefern wir im Rahmen eines Großauftrags Elektroroller an den weltweit größten Freefloating-Anbieter Scoot Networks aus den USA. Diese Entwicklung ist überaus erfreulich, stellt aber auch hohe Anforderungen an die Fertigung und das Qualitätsmanagement. Durch die Integration des Maschinenparks von Vectrix in unsere Produktion erreichen wir das Maximum fertigungstechnischer Möglichkeiten. Ein wichtiger Schritt für unsere internationale Expansionsstrategie“, so Thomas Grübel, Geschäftsführer der GOVECS GmbH.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz