Bewertung: 0 / 5

NEVS

Das chinesische Konsortium NEVS (National Electric Vehicle Sweden), das 2012 die schwedische Traditionsmarke Saab übernommen hat, hat ehrgeizige Pläne, zu deren Umsetzung bisher die richtigen Partner fehlten bzw. entsprechende Verhandlungen ohne Ergebnis verliefen (eMobilitätOnline berichtete).

Neben einem Forschungs- und Entwicklungszentrum soll auch eine Produktionsstätte mit einer Kapazität von 200.000 Fahrzeugen pro Jahr in China entstehen, dem anvisierten Hauptmarkt für die Saab Elektroautos.

Nun wurde offensichtlich ein starker Kooperationspartner gefunden: Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua vermeldet, hat NEVS eine Entwicklungspartnerschaft mit dem zweitgrößten chinesischen Autohersteller Dongfeng geschlossen, der auch schon mit Peugeot zusammenarbeitet. Somit wird NEVS künftig von Dongfengs breitem Zulieferernetz profitieren können, während der chinesische Autobauer Zugriff auf das NEVS-Vertriebsnetz in Europa und den USA erhalten dürfte. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter