Bewertung: 0 / 5

Daimler und Renault-Nissan Pressegespräch 2015, Frankfurt: (von links nach rechts) Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, und Carlos Ghosn, Vorstandsvorsitzender und CEO der Renault-Nissan Allianz
Daimler AG

Daimler und Renault-Nissan Pressegespräch 2015, Frankfurt: (von links nach rechts) Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, und Carlos Ghosn, Vorstandsvorsitzender und CEO der Renault-Nissan Allianz

Die Automobilkonzerne dehnen ihre seit 6 Jahren bestehende Partnerschaft aus. Während ursprünglich 3 gemeinsame Projekte vereinbart waren, erstreckt sich die Zusammenarbeit auf nunmehr 13 Kooperationen – darunter auch im Bereich Elektroautos.

So sollen die batteriebetriebenen Versionen des Smart fortwo und forfour, die ab dem kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen, mit Elektromotoren von Renault ausgestattet werden. Das aktuelle Smart-Modell teilt sich bereits mit dem Renault Twingo eine gemeinsame Plattform.

Der E-Smart wird nun künftig mit dem gleichen E-Motor laufen, wie er auch im Renault ZOE zum Einsatz kommt. Der Renault Elektromotor stammt aus der französischen Fertigungsstätte Cléon. Die E-Smart-Batterie liefert die Daimler-Tochter "Deutsche ACCUmotive” aus dem sächsischen Kamenz. 

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz