Bewertung: 0 / 5

Der Plug-in-Hybride Qin des chinesischen Herstellers BYD
Navigator84 | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

Der Plug-in-Hybride Qin des chinesischen Herstellers BYD

Bekanntlich will China die Produktion von Brennstoffzellenfahrzeugen, Plug-in-Hybriden und Elektroautos 2016 im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppeln: rund 700.000 der sog. New Energy Vehicles (NEV) sollen im laufenden Jahr vom Band rollen. Im Januar wurde nach Medienberichten bereits ein Signal in diese Richtung gesendet: so wurden in China nach offiziellen Zahlen rund 16.100 NEVs im ersten Monat des Jahres produziert – 144 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Darunter waren knapp 8.000 reine Elektroautos, deren Produktion sich im Vergleich zum Januar 2015 sogar verdreifacht hat.

Um das ehrgeizige Jahresziel zu erreichen, müssen die Kapazitäten freilich noch ausgebaut werden – für die entsprechende Nachfrage sorgen die industriepolitischen Ziele der Regierung, die kräftige Anreize für NEVs setzen und Restriktionen für konventionelle Fahrzeuge formulieren. Bis 2020 sollen die Fertigungskapazitäten im Reich der Mitte soweit ausgebaut sein, dass rund 2 Millionen NEVs jährlich produziert werden können.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz