Bewertung: 0 / 5

Ford

In Europa mag man es kaum glauben, aber Ford ist im Heimatland USA die Nummer 2 bei Hybridfahrzeugen und hat darüber hinaus noch weitere Elektroautos im Angebot. Hierzulande hat Ford lediglich ein Elektroauto und ein Hybridmodell im Programm.

Und die sind bisher nicht sonderlich erfolgreich: Der Ford Focus Electric ist wegen seines zwar mittlerweile gesenkten, aber immer noch hohen Einstiegspreises von rund 35.000 Euro sowie teilweise unpraktischer Eigenschaften ein Ladenhüter. Seit vergangenem Jahr ist noch der ebenfalls knapp 35.000 Euro teure Ford Mondeo Hybrid erhältlich.

Ford plant Milliardeninvestitionen 

 

Es sei noch nicht klar, wann und wie, aber von Ford sei auch in Europa künftig eine ganze Reihe von Elektroautos und Hybridfahrzeugen zu erwarten, so Ford Europachef Jim Farley. Allein wegen des steigenden Angebots an E-Autos anderer Hersteller sei dieser Schritt eine Notwendigkeit, erklärte Farley. Dabei liege ein Fokus auf Nutzfahrzeugen.

Wenn in 5 Jahren die ersten Kommunen nur noch Elektroautos in die Innenstädte lassen, müsse man bereit sein. Ford ließ schon vor einigen Monaten verlauten, dass viel Geld in die Hand genommen werde, um die Elektrifizierung weiter voranzutreiben. Insgesamt will der Konzern 4,5 Milliarden Euro bis 2020 investieren

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Newsletter