Bewertung: 0 / 5

Citroen

Das mäßige Sommerwetter wirkt sich offenbar auch auf den E-Auto-Absatz aus: während in Deutschland im Juli 2016 nur 785 Elektroautos neu zugelassen wurden, waren die Neuzulassungen im Nachbarland Frankreich ebenfalls niedrig – nur auf etwas höherem Niveau: 1.065 reine Elektroautos kamen dort im vergangenen Monat neu auf die Straße.

Im Juli 2015 waren es noch 1.299 E-Autos und im Mai dieses Jahres waren es noch fast doppelt so viele, im März gar annähernd 3 mal so viele. Rund 60 Prozent der aktuellen Juli-Zulassungen entfallen auf die beiden Elektroautos Renault ZOE (488) und Nissan Leaf (155). Der Citroen E-Méhari und der BMW i3 kommen auf jeweils 84 Neuzulassungen, der Peugeot iOn auf 77. Mit 3 bzw. 2 verkauften Exemplaren sind der VW e-Golf und die Mercedes B-Klasse electric drive Ladenhüter in Frankreich.

Luxus-Plug-in-SUV's vergleichsweise stark nachgefragt

 

Zu den 1.065 neuzugelassenen Elektroautos in Frankreich kamen im Juli 2016 noch 439 Plug-in-Hybride sowie 423 Elektronutzfahrzeuge hinzu. Bei den Plug-ins finden sich auf den ersten 5 Plätzen der Zulassungsstatistik der VW Golf GTE (60), der VW Passat GTE (54), der BMW X5 xDrive40e (50), der Volvo XC90 T8 Twin Engine (49) und der Audi Q7 e-tron (41). 

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz