Bewertung: 0 / 5

 
Leipzig will öffentliche Parkplätze für Elektroautos reservieren
By LeipzigTravel (Own work) | [CC BY-SA 4.0] |  via Wikimedia Commons.

Leipzig will öffentliche Parkplätze für Elektroautos reservieren

Fünf Prozent der öffentlichen Parkflächen sollen in Leipzig künftig für E-Fahrzeuge reserviert sein. In der Innenstadt könnte möglicherweise sogar jeder zehnte Parkplatz Nutzern von Elektromobilen vorbehalten bleiben. Dies geht aus einem "Maßnahmen- und Umsetzungskonzept für E-Mobilität" hervor, welches das Wirtschaftsdezernat dem Stadtrat im November vorlegen will. 

Weiterhin vorgesehen ist die stärkere Berücksichtigung von E-Mobilität bei künftigen Neubaumaßnahmen sowie die Anschaffung weiterer elektrifizierter Fahrzeuge für den kommunalen Fuhrpark. Geplant ist für 2017 zudem der Aufbau eines Carsharing-Angebotes für E-Transporter. Bisher stehen den Einwohnern im gesamten Stadtgebiet 160 E-Ladestationen zur Verfügung - auch hier soll ein weiterer Ausbau erfolgen.

Die größte Stadt des Freistaates Sachsen hat in der jüngeren Vergangenheit bereits erste Schritte in Richtung Elektromobilität unternommen. Die Verkehrsbetriebe (LVB) haben 25 Mobilitätsstationen zur engeren Verzahnung von Öffentlichem Nahverkehr, Carsharing, Fahrrad und E-Ladestationen aufgebaut. Zur besseren Navigation können die Einwohner die Leipzig-mobil App kostenlos herunterladen. Im vergangenen Jahr wurde zudem die kommunale Flotte um 50 BMW i3 erweitert. Mit Strominator erfolgte kürzlich die Gründung des ersten E-Auto Verleihs.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

10.07.2015 - 12:54

Am Mittwoch wurde von Oberbürgermeister Herrn Burkhard Jung die erste Mobilitätsstation der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH eröffnet und in Betrieb genommen. Die Mobilitätsstation mit Stromtankstelle befindet sich vor dem LVB-Service-Center in der Markgrafenstraße und ist zentraler Bestandteil des Projekts "Leipzig mobil - neue Wege zur öffentlichen Mobilität", das den ÖPNV mit Car- und Bikesharing-Angeboten vernetzen will.

05.04.2017 - 09:27

Erst etwas über 3 Monate ist es her, als die französische Groupe PSA mit einem neuen Elektroauto-Carsharing in Madrid gestartet ist und schon wurde nach Unternehmensangaben die Grenze von 100.000 Nutzern überschritten. Durchschnittlich sollen sich in Spaniens Hauptstadt täglich rund 1.000 neue Kunden bei dem neuen Dienst registriert haben, so PSA.

01.06.2017 - 10:10

Die Saab-Nachfolgefirma National Electric Vehicle Sweden (NEVS) plant ein Elektro-Carsharing-Programm im großen Stil. 2018 soll die Testphase in der chinesischen 15-Millionen-Metropole Tianjin starten, wo auch die NEVS-Fabrik ihren Sitz hat. Details zu dem neuen Programm will der Autobauer in der kommenden Woche auf der Consumer Electronics Show (CES) in Shanghai vorstellen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GreenPack Mobile Energy Solutions

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz