Bewertung: 0 / 5

Henrik Fisker
Eric Graciano | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

Henrik Fisker

Nachdem Henrik Fisker mit seiner Firma Fisker Automotives der Erfolg versagt blieb, startet der bekannte dänische Autodesigner einen neuen Anlauf. Während das alte Fisker-Modell Karma aktuell unter anderem Namen von einem chinesischen Unternehmen neu aufgelegt wird, hat die neue Marke Fisker Inc. bereits für kommendes Jahr ein wegweisendes Elektroauto angekündigt.

Im Geheimen wurden die vergangenen 2 Jahre intensiv gearbeitet. Als Autobauer will Fisker natürlich auch wieder in der Premiumliga spielen: Das neue Fisker Elektroauto sei mit einer Technologie ausgerüstet, die sonst niemand habe, wie Henrik Fisker gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg erklärte. 

Fisker Elektroauto soll alles Bekannte übertreffen

 

Das E-Auto werde ein Karma-Nachfolger im Geiste. In der 2. Jahreshälfte 2017 sei mit dem neuen Elektro-Sportwagen zu rechnen. Mit selbstbewußten Äußerungen werden große Erwartungen geschürt: Es gebe niemanden, der dem auch nur nahe komme, woran Fisker aktuell arbeite, so der renommierte Autodesigner.

Mit Fisker Nanotech wurde auch gleich eine eigene Batteriesparte gegründet. Sie soll den E-Sportler nicht mit den gewohnten Lithium-Ionen-Akkus, sondern mit neuartigen, aber ebenfalls Lithium-haltigen Batterien ausrüsten, die rund 700 Kilometer Reichweite ermöglichen. Nach dem ersten Coup soll später auch ein Massenmarkt-taugliches Elektroauto für unter 40.000 Dollar folgen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter