Bewertung: 0 / 5

Die Münchener Feuerwehr ist bald mit Emobilen unterwegs.
[CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons.

Die Münchener Feuerwehr ist bald mit Emobilen unterwegs.

Die Stadt München will bis 2030 nur noch E-Autos im kommunalen Fuhrpark einsetzen. Insgesamt sollen 220 Pkws, die pro Tag weniger als 80 Kilometer fahren, durch Elektromobile ersetzt werden. Dies hat der Verwaltungs- und Personalausschuss der Stadt kürzlich beschlossen.

Die Lkws des Fuhrparks werden zunächst nicht elektrifiziert, da der Einsatz elektrischer Antriebe hier nach Angaben der Stadt noch nicht wirtschaftlich ist.

Innerhalb der Münchener Feuerwehr sollen von den insgesamt 66 Fahrzeugen in den kommenden Jahren 25 Pkws und sieben Kleintransporter durch Stromer ersetzt werden.

Bis Ende 2017 will die bayerische Landeshauptstadt 70 E-Fahrzeuge anschaffen. Weitere 150 E-Autos sollen bis zum Jahr 2023 folgen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz