Bewertung: 0 / 5

 
BMW Group

Nach München nun Leipzig: Gestern wurde im Beisein von Sachsens Wirtschaftsminister Dulig ein batteriebetriebener LKW in Betrieb genommen, mit dem der Transport- und Logistikdienstleister Elflein Materialtransporte für das BMW Werk Leipzig tätigen wird. Der 40-Tonner des niederländischen Herstellers Terberg bringt BMW i3 und i8 Fahrzeugkomponenten aus einem nahegelegenen Logistikzentrum zum Werk.

Bereits seit Sommer 2015 setzt der Hersteller zur Belieferung des Werks München einen 40-Tonnen-Elektro-LKW im Rahmen einer Pilotphase ein, die offensichtlich erfolgreich verläuft. Der Elektro-LKW soll ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Quellen geladen werden und bis zu 21 Tonnen CO2 jährlich einsparen. Der E-LKW kann mit seiner Reichweite von bis zu 80 Kilometern einen kompletten Produktionstag ohne Aufzuladen absolvieren. Das Aufladen der LKW-Batterie soll nur 3 Stunden in Anspruch nehmen.

Elektro-LKW sind der nächste konsequente Schritt

 

„Bei unserem Elektroauto BMW i3 achten wir nicht nur auf das Produkt, sondern haben von Beginn an die komplette Wertschöpfungskette an Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausgerichtet. So benötigen wir zur Produktion eines BMW i3 im Vergleich zu einem konventionellen Fahrzeug 70% weniger Wasser, 50% weniger Energie und stellen diese darüber hinaus zu 100% aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung. Deshalb ist es nur konsequent, dass wir nun auch in der Logistik und im Transportverkehr auf emissionsfreie LKW setzen“, erklärt Markus Grüneisl, Leiter Logistik und Produktionssteuerung im BMW Group Werk Leipzig.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

27.10.2017 - 08:53

100.000 BMW i3 – das ist kein Ziel mehr, sondern bereits Realität: Gestern lief im Leipziger BMW-Werk der 100.000ste BMW i3 vom Band. Die Serienproduktion startete im September 2013, die Jahresproduktion lag 2016 bei 26.631 Fahrzeugen. Aktuell werden täglich 120 der kompakten Elektroautos gefertigt. 

24.05.2018 - 07:04

BMW baut sein Werk in Leipzig aus: 300 Millionen Euro wird der Autobauer dort investieren, um Karosseriebau, Lackiererei, Montage und Logistik zu erweitern und zu modernisieren. Im Mittelpunkt steht der Ausbau der bestehenden Produktionskapazitäten, von dem auch die BMW i Modelle betroffen sein werden.

14.02.2018 - 09:14

Vor Kurzem hat Porsche die Verdoppelung seiner Investitionen in die Elektromobilität bekannt gegeben. Jetzt wurden weitere Details der elektromobilen Zukunftsstrategie des Sportwagenherstellers bekannt, die die Elektroauto-Produktion sowie Kooperationen betreffen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2017 10 04 Revolution E Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz