Bewertung: 0 / 5

 
In Turin, der Hauptstadt der norditalienischen Region Piemont, kommen ab 2017 elektrifizierte Busse zum Einsatz.
By Hpnx9420 (Own work) | [CC BY 3.0] |  via Wikimedia Commons.

In Turin, der Hauptstadt der norditalienischen Region Piemont, kommen ab 2017 elektrifizierte Busse zum Einsatz.

Das chinesische Unternehmen BYD versorgt die norditalienische Region Piemont mit Elektrobussen. Im Rahmen einer Ausschreibung stellt BYD insgesamt 19 Fahrzeuge mit einer Länge von zwölf Metern zur Verfügung. Das finanzielle Volumen des Auftrages, welcher auch Serviceleistungen über einen Zeitraum von zehn Jahren durch das fernöstliche Unternehmen beinhaltet, liegt bei knapp zehn Millionen Euro.

Ab Sommer 2017 sollen die elektrifizierten Busse die Stadtzentren von Turin, Novara oder Vicelli mit den Außenbezirken verbinden. Die Ausschreibung der Gruppo Torinese Transporti (GTT) aus dem Herbst 2015 ist die bisher größte Ausschreibung, die BYD für sich entscheiden konnte. Kurzfristig werden 16 E-Busse geliefert, drei weitere sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

BYD hat bereits im Juni 2016 eine Partnerschaft mit Enel, dem führenden Energieunternehmen aus Italien, geschlossen. Die Zusammenarbeit soll sich unter anderem auf die Bereiche E-Fahrzeuge, regenerative Energien oder häusliches Laden konzentrieren.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter