Bewertung: 0 / 5

 
Daimler

Die künftigen Fahrzeuge der neuen Elektroauto-Marke EQ werden sowohl in Bremen als auch in Sindelfingen produziert, wie Daimler gestern bekannt gab. Das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen sei ein wichtiger Bestandteil in der Elektro-Offensive von Mercedes und werde zum Kompetenzzentrum für Elektrofahrzeuge der Ober- und Luxusklasse weiterentwickelt, erklärte Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars.

In Bremen sind die Vorbereitungen für die Serienproduktion der EQ-Modelle bereits gestartet, 150 neue feste Stellen, die mit bisherigen Leiharbeitern besetzt werden sollen, entstehen in diesem Zusammenhang, so Daimler. Fest steht bereits, dass das im Herbst vorgestellte erste EQ-Konzept, das auf dem Mercedes GLC basiert, im Bremer Werk gebaut wird.

Mercedes plant über neue 10 Elektroautos bis 2025

Mercedes-Benz Cars fast künftig alle Aktivitäten rund um die Elektromobilität unter der neuen Produktmarke EQ zusammen. Mit dem Concept EQ wurde auf dem Pariser Autosalon 2016 ein konkreter Ausblick auf die neue Fahrzeuggeneration gegeben. Bis 2025 will Mercedes mehr als 10 Elektroautos auf den Markt bringen und einen Elektroauto-Anteil am Gesamtabsatz zwischen 15 und 25 Prozent erzielen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz