Bewertung: 0 / 5

 
Alper Çuğun | [CC BY 2.0] |  via Flickr

Seit dem 1. März 2017 firmiert das ehemalige eMio-Startup unter dem neuen Namen emmy. Das junge Unternehmen ist im Frühjahr 2015 in Berlin mit einem rein elektrischen, stationsunabhängigen E-Scooter-Sharing an den Start gegangen. Nun soll mit neuem Namen und frischem Geld das Geschäft ausgebaut werden.

Die Umbenennung sei aus rechtlichen Gründen notwendig gewesen, heißt es. Zudem wurde eine Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen, bei der ein siebenstelliger Betrag von europäischen Investoren eingesammelt wurde. Das Geld ermöglicht es dem Startup, in einem ersten Schritt im April seine Berliner Flotte um 200 weitere E-Roller aufzustocken. Zudem ist noch für dieses Jahr eine Expansion in weitere Städte geplant.

Seit dem Start 2015 soll emmy rund 15.000 Kunden gewonnen haben, die mit den E-Scootern rund 750.000 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt haben.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz