Bewertung: 0 / 5

 
COUP Mobility GmbH

Für die Saison 2017 kündigt der Berliner eScooter Sharingdienst COUP, hinter dem der Technologiekonzern Bosch steckt, zahlreiche Neuerungen an. So soll die Flotte in der Hauptstadt auf 1.000 Elektroroller anwachsen. Das Unternehmen ist erst im August letzten Jahres mit rund 200 Fahrzeugen gestartet.

„Unsere Erwartungen wurden 2016 übertroffen. Durch die Erweiterung der Berliner Flotte machen wir die Stadt noch mobiler. Wir erhöhen die Dichte der Fahrzeuge, um eine maximale Verfügbarkeit von COUP zu gewährleisten“, erklärt Mat Schubert, CEO der COUP Mobility GmbH. Ab März 2017 stehen die eScooter für COUP Kunden in einigen Berliner Stadtbezirken wieder zur Verfügung, im April soll das Geschäftsgebiet ausgeweitet werden. 

Stationsunabhängiges Elektroroller-Sharing

Die E-Roller können überall im Geschäftsgebiet von COUP abgestellt werden. „Wir achten darauf, dass unsere eScooter an besonders frequentierten Stellen der Stadt bereitstehen. Damit sorgen wir für eine hohe Verfügbarkeit dort, wo die eScooter gebraucht werden“, so Schubert. Gefunden und gebucht werden können die E-Roller über eine App, ein Schlüssel wird nicht benötigt. Das Laden der Akkus wid vom Unternehmen übernommen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz