Bewertung: 0 / 5

 
Um Parkgebühren zu sparen, wurde das Logo eines eGolfs in Österreich vermeintlich gefälscht.
von MotorBlog | [CC BY 2.0] |  via Wikimedia Commons.

Um Parkgebühren zu sparen, wurde das Logo eines eGolfs in Österreich vermeintlich gefälscht.

Die Vorstellung vom Elektroauto als Luxusprodukt, welches sich ausschließlich Vermögende leisten können, ist noch immer weit verbreitet. Dies zeigte sich kürzlich auch im niederösterreichischen Krems: Eine Politesse soll eine 18-jährige Fahranfängerin beschuldigt haben, das Logo ihres Elektroautos gefälscht zu haben, um keine Parkgebühren entrichten zu müssen. Wie die Niederösterreichischen Nachrichten berichten, hatte die städtische Mitarbeiterin Zweifel an der Echtheit des Volkswagen eGolfs, da die Schülerin für die Anschaffung eines teuren Stromers zu jung erschien.

Die Politesse warf der Autofahrerin vor, dass sie das "e" des Schriftzuges "eGolf" lediglich aufgeklebt habe, um die Vorzüge des Elektroautos in Form von kostenfreiem Parken auf den speziell ausgewiesenen Stellflächen geniessen zu können. Die junge Frau, die mit dem Auto ihrer Mutter unterwegs war, hatte zuvor ihre Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe gelegt und wollte sich gerade vom Auto entfernen. Eine Frau in diesem zarten Lebensalter könne sich aber die Anschaffungskosten für einen eGolf nicht leisten, mutmaßte die kommunale Bedienstete. Erst nachdem die Schülerin vorschlug, den Wagen zu starten und die Fahrzeugpapiere zu auszuhändigen, wurde ihr Glauben geschenkt. Um weiteren Mißverständnissen vorzubeugen, solle die Fahrerin künftig eine Kopie der Autopapiere gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe platzieren, so der Hinweis der Politesse.

Nach Aussage der Stadt Krems sei diese Maßnahme zwar nicht verpflichtend, könne aber Abhilfe schaffen bei Fahrzeugen mit Verwechslungsgefahr zu Benzin- bzw. Dieselmodellen. In Österreich hat die Politik im Zuge der immer stärker zunehmenden Nachfrage nach Elektroautos bereits Gegenmaßnahmen erdacht. So werden für Strom betriebene Autos seit April 2017 Kennzeichen mit grünen Ziffern bei der Neuregistrierung ausgegeben. Besitzer von E-Autos, die früher zugelassen wurden, können die neuen Kennzeichen gebührenpflichtig erwerben.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz