Bewertung: 0 / 5

 
COUP Mobility GmbH

Die Bosch-Tochter Coup, erst im Spätsommer 2016 in Berlin gestartet, baut ihr Geschäft aus und wird ab Sommer 2017 auch in Paris vertreten sein. 600 Elektroroller sollen in der französischen Hauptstadt im Rahmen eines stationsunabhängigen Sharingmodells angeboten werden, wie das Unternehmen gestern mitteilte.

„Von den Berlinern haben wir viel positives Feedback bekommen. Die Möglichkeit, auf den stylischen eScootern die Stadt einfach, schnell und flexibel zu erleben, kommt sehr gut an. Der Erfolg in Berlin motiviert uns, eine weitere europäische Hauptstadt noch mobiler zu machen“, sagt Mat Schubert, CEO der Coup Mobility GmbH. 

Flexible E-Roller-Sharing für die urbane Mobilität 

Die Elektroroller der taiwanesischen Marke Gogoro sollen in ausgewählten, zentrumsnahen Pariser Bezirken zu finden sein und können in Park-Zonen für Zweiräder innerhalb des Geschäftsgebiets von COUP abgestellt werden. „Wir achten darauf, dass unsere eScooter an besonders frequentierten Stellen der Stadt bereitstehen“, erklärt Maureen Houel, Managerin von Coup in Paris. 

Das Aufladen der E-Roller, die via App reserviert und freigeschaltet werden können, wird von Coup übernommen. Das Pariser Preismodell orientiert sich am Berliner Modell: abgerechnet wird in 30-Minuten-Schritten, sogenannten Rides. Für einen Ride berechnet Coup in Paris vier Euro, danach fällt für jede angefangene zehn Minuten-Einheit ein Euro an.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz