Bewertung: 0 / 5

 
Der US-Bundesstaat Kalifornien will seine führende Stellung im Bereich E-Mobilität weiter festigen.
By Rich Niewiroski Jr./CC BY 2.5, via Wikimedia Commons.

Der US-Bundesstaat Kalifornien will seine führende Stellung im Bereich E-Mobilität weiter festigen.

Trotz der Aufkündigung des Pariser Klimaschutzabkommens durch die USA will der Staat Kalifornien im Bereich E-Mobilität vorangehen und seine führende Stellung weiter festigen. Bis zum Jahr 2025 möchte Kalifornien 1,5 Millionen, bis 2030 gar fünf Millionen E-Autos auf seinen Straßen haben. Trotz der vorbildlichen Bemühungen vor dem Hintergrund von aktuell 300.000 Fahrzeugen mit E-Antrieb ein ambitioniertes Ziel.

Wie unter anderem Elektrek und die Los Angeles Times berichten, will der US-Bundesstaat nach einem neuen Gesetzesentwurf nun drei Milliarden Dollar für den weiteren Ausbau der E-Mobilität vor Ort bereitstellen. Bisher bietet Kalifornien seinen Einwohnern eine Prämie zwischen 1.500 und 5.000 Dollar, abhängig von Fahrzeugtyp und Höhe des Einkommens, für Brennstoffzellen- und E-Fahrzeuge an. So gibt es unter anderem Höchstgrenzen für Besserverdiener. Die neue California Electric Vehicle Initiative (CEVI) will den Vorgang für Käufer sowie Autohändler transparenter machen und soll zudem die Preise von Verbrennern mit E-Autos angleichen. Die genaue Höhe der künftigen Förderung wird noch festgelegt.

Nach Angaben der Regierung sollen die drei Milliarden aus Quellen unabhängig von Steuerzahlungen bereitgestellt werden. Etwa 500 Millionen Dollar sollen jährlich speziell für die Elektrifizierung benachteiligter Kommunen, den Busverkehr und Gütertransport zur Verfügung stehen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter