Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die Batterien für die EQ-Modelle werden aus Untertürkheim kommen.
Daimler

Die Batterien für die EQ-Modelle werden aus Untertürkheim kommen.

Daimler hat als Ziel formuliert, dass 2025 zwischen 15 – 25 Prozent der abgesetzten Mercedes-Fahrzeuge mit einem Elektromotor unterwegs sein sollen. Dafür braucht es auch viele Batterien – die künftig auch im Traditionswerk Untertürkheim produziert werden sollen, wie das Unternehmen heute bekannt gab.

Daimler will die Fertigungsstätte zum "Hightech-Standort" für Elektrokomponenten ausbauen und den Beschäftigten somit auch im kommenden Elektromobilitätszeitalter Perspektiven bieten. Schrittweise soll die Produktion von konventionellen Motoren, Getrieben und Achsen hin zu künftigen Powertrain-Komponenten für Elektrofahrzeuge übergehen, so Daimler. 

Daimlers 4. Batteriefabrik

Die flexible Batterieproduktion, die entstehen soll, wird eine gänzlich neue Aufgabe für den Standort darstellen. Künftig soll bspw. das Fahrzeugwerk Sindelfingen mit Batterien für Elektrofahrzeuge der Elektroauto-Marke EQ aus dem Werk Untertürkheim beliefert werden. 

Damit plant Daimler nach den beiden Werken in Kamenz und einem in Peking bereits die 4. Batteriefabrik im globalen Batterieproduktionsverbund. Die Batterieproduktion wird im Untertürkheimer Werkteil Brühl angesiedelt. 250 neue Stellen sollen dort im Produktionsbereich Elektromobilität entstehen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz