Bewertung: 0 / 5

 
Renault

Die Renault-Nissan Allianz und der chinesische Autobauer Dongfeng werden in China gemeinsam Elektroautos entwickeln und bauen, wie heute mitgeteilt wurde. Geplant sei die Gründung eines Joint-Venture unter dem Namen eGT New Energy Automotive Co., Ltd., das bereits 2019 das erste Elektroauto auf den Markt bringen will.

An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen halten Renault und Nissan jeweils 25 Prozent, Dongfeng ist mit 50 Prozent beteiligt. Das neue E-Auto werde auf Basis einer A-SUV-Allianz-Plattform ab 2019 in dem Dongfeng Werk Shiyan vom Band laufen. Die Fertigungsstätte habe eine Kapazität von 120.000 Fahrzeugen pro Jahr. „Das neue Joint Venture mit Dongfeng unterstreicht unser Ziel, wettbewerbsfähige Elektrofahrzeuge für den chinesischen Markt zu entwickeln. Wir sind sicher, dass wir die Erwartungen der chinesischen Kunden erfüllen und unsere globale Topposition bei Elektrofahrzeugen weiter ausbauen werden”, erklärte Carlos Ghosn, Chairman und CEO der Renault-Nissan Allianz.

In der vergangenen Woche hatte auch Ford die Gründung eines Joint Ventures zur Elektroauto-Produktion in China angekündigt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz