Bewertung: 0 / 5

 
Škoda-Chef Maier mit dem Elektrokonzept Vision E.
Škoda

Škoda-Chef Maier mit dem Elektrokonzept Vision E.

Die VW-Tochter Škoda hat Details zu ihrem Elektrofahrplan vorgelegt. Bis 2025 will die tschechische Traditionsmarke bekanntlich 5 rein batteriebetriebene E-Autos auf den Markt bringen. Der Startschuss fällt im Jahr 2020 mit einem E-Modell, das im tschechischen Werk Mladá Boleslav produziert wird.

„Die Zukunft von Škoda wird elektrisch“, so Škoda Auto Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier. „Wir freuen uns, dass der erste rein batterieelektrische ŠKODA in der Tschechischen Republik gebaut wird. Diese Entscheidung unterstreicht das große Vertrauen des Konzerns in die ŠKODA Belegschaft. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Marke ŠKODA und des Automobilstandortes Tschechien.“ 

Škoda Superb bekommt Plug-in-Hybrid Antrieb

Mit dem in diesem Frühjahr in Shanghai präsentierten Konzeptauto Škoda Vision E gab der Hersteller erstmals einen Ausblick auf künftige Modelle mit Elektroantrieb. Die geplanten Elektroautos sollen in unterschiedlichen Segmenten angesiedelt sein.

Der erste Plug-in-Hybrid von Škoda wird das Flaggschiff Superb sein, der im Werk Kvasiny vom Band laufen wird und 2019 auf den Markt kommen soll. Zusätzlich zur Fertigung von Elektroautos soll das Werk in Mladá Boleslav ab 2019 auch Elektrokomponenten für Plug-in-Hybrid-Modelle mehrerer Volkswagen Konzernmarken produzieren.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter