Bewertung: 0 / 5

 
Daimler-Vorstand Dr. Dieter Zetsche präsentiert mit Arnold Schwarzenegger die neue Mercedes-Benz G-Klasse.
Daimler

Daimler-Vorstand Dr. Dieter Zetsche präsentiert mit Arnold Schwarzenegger die neue Mercedes-Benz G-Klasse.

Mercedes hat auf der Detroit Auto Show 2018 erstmals die Neuauflage seines Klassikers G-Klasse präsentiert. Mit schweren SUV hat der Autobauer Erfolg, die Stuttgarter verkaufen immer mehr Fahrzeuge aus diesem Segment. Was die Vorstandsetagen einerseits erfreut, erweist sich andererseits aber auch als Problem.

Für die neue G-Klasse gibt Daimler einen Verbrauch von durchschnittlich 11,1 Liter auf 100 Kilometer sowie kombinierte CO2-Emissionen von 263 g/km an. Die EU-Grenzwerte für CO2 im Jahr 2021 von durchschnittlich 95 g/km – für Mercedes-Benz gelten 100 g/km – lassen sich mit solchen Fahrzeugen freilich nicht einhalten. Dem Autobauer fehlen die sparsamen Modelle und v.a. Elektrofahrzeuge. Daimler-Chef Zetsche räumte in Detroit ein, dass Mercedes-Benz den Grenzwert 2021 womöglich nicht einhalten könne. 

Breite Elektrifizierung lässt noch etwas auf sich warten

Einen Ausweg könnten Elektroautos bieten, aber die hat Daimler, von ein paar Plug-in-Varianten und der wenig verkauften B-Klasse ed, derzeit noch nicht im Programm. Die Modelle der EQ-Elektroauto-Familie werden erst ab 2019 nach und nach auf den Markt kommen. Neben der G-Klasse hat Mercedes auch die neue hybridisierte 53er-Modellreihe von AMG präsentiert, deren Kraftsstoffeinsparung allerdings angesichts eines kombinierten CO2-Werts von 200 g/km eine relative bleibt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Daimler kauft Batteriezellen für 20 Milliarden Euro
12.12.2018 - 09:11

Daimler investiert 10 Milliarden Euro in den Ausbau seiner Mercedes-Benz Cars Elektroauto-Flotte und eine weitere Milliarde Euro in den globalen Batterie-Produktionsverbund innerhalb des weltweiten Produktionsnetzwerks. Für seine elektromobile Zukunft braucht der Hersteller in großem Umfang Batteriezellen, die er sich jetzt langfristig gesichert hat.

Weltpremiere: Daimler enthüllt Mercedes EQC
05.09.2018 - 08:05

Der Marktstart ist für Mitte 2019 anvisiert, aber gestern wurde in Stockholm bereits das Tuch über der Serienversion des Mercedes-Benz EQC gelüftet. Das erste Elektroauto mit Stern der neuen eMobility-Submarke EQ ist ein Crossover-SUV, der optisch nahe an der Vorserienversion bleibt und durch die beiden kompakten elektrischen Antriebsstränge (eATS) an Vorder- und Hinterachse über die Fahreigenschaften eines Allradantriebs verfügt.

Weltpremiere des Lexus LF-1 Limitless
16.01.2018 - 09:03

In Detroit hat die Toyota Nobelmarke Lexus mit der SUV-Studie LF-1 Limitless auf der North American International Auto Show (NAIAS) einen Ausblick auf seine künftigen Crossover-Fahrzeuge gegeben. Das besondere an dem Konzeptfahrzeug ist neben seinem Design, das einem traditionellen japanischen Schwert nachempfunden sein soll, die Offenheit für vielseitige Antriebsoptionen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz