Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der Mercedes EQC wird ab 2019 produziert.
Daimler

Der Mercedes EQC wird ab 2019 produziert.

Daimler macht das Mercedes-Benz Portfolio fit für die Zukunft: Bis 2022 soll es in jeder Mercedes-Baureihe mindestens eine elektrifizierte Version geben, so der Autobauer. Insgesamt sind mehr als 50 elektrifizierte Fahrzeugvarianten geplant, von 48-Volt-Systemen über Plug-in-Hybride bis zu reinen Elektroautos.

Von den mehr als 50 geplanten Elektro-Pkw sollen mehr als 10 Modelle, vom smart bis zum SUV, rein batterieelektrisch fahren, so Daimler. 10 Milliarden Euro will Mercedes-Benz Cars in den nächsten Jahren in den Ausbau seiner Elektroflotte investieren. Zusätzlich soll rund 1 Milliarde Euro in einen globalen Batterie-Produktionsverbund innerhalb des weltweiten Produktionsnetzwerks fließen, das aktuell 5 Batteriefabriken auf 3 Kontinenten umfasst.

Elektroauto EQC wird auch in China gebaut

Das erste E-Auto der neuen EQ-Familie, der Elektro-SUV EQC, wird ab 2019 im Mercedes-Benz Werk Bremen vom Band laufen. Kurz darauf soll die Produktion des Mercedes EQC auch bei BBAC starten, dem chinesischen Joint Venture von Daimler und BAIC. Die Mercedes-Benz Werke Rastatt, Sindelfingen und Tuscaloosa (USA) werden weitere EQ-Standorte sein.

„Unsere Elektrofahrzeuge bauen wir an sechs Standorten auf drei Kontinenten. Batterien sind dabei eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos. Deshalb bauen wir unsere Batterien selbst, und zwar in direkter Nähe zu unseren Fahrzeugwerken. Damit sind wir weltweit optimal aufgestellt, um schnell auf die Nachfrage unserer Kunden zu reagieren. Wir haben die strategischen Weichen für die Elektro-Offensive bei Mercedes-Benz Cars gestellt. Unser globales Produktionsnetzwerk ist bereit für die Elektromobilität. Wir elektrifizieren die Zukunft“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain.

Aktuell hat Daimler, zusammen mit Volkswagen und BMW, allerdings andere Probleme und sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt: von den Autoherstellern finanzierte Forschungseinrichtungen haben Abgastests an Affen und auch Menschen durchgeführt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz