Bewertung: 0 / 5

 
Scania entwickelt mit Northvolt Batteriezellen für E-Lkw.
Scania

Scania entwickelt mit Northvolt Batteriezellen für E-Lkw.

Der schwedische Lkw-Hersteller Scania bereitet sich auf seine elektromobile Zukunft vor. Zu Beginn des neuen Jahres hat Scania in diesem Bereich wichtige neue Kooperationen geschlossen, die der Elektrifizierung schwerer Lastwagen sowie E-Busse den Weg bereiten sollen: die Zusammenarbeit mit Northvolt und mit Haylion Technologies.

Zusammen mit dem ebenfalls schwedischen Unternehmen Northvolt, das nach eigenen Aussagen aktuell Europas größte Fabrik für Elektroauto-Akkus in Nordschweden errichtet, will Scania Batteriezellen für schwere Nutzfahrzeuge entwickeln und vermarkten. 10 Millionen Euro investiert Scania in diese Partnerschaft.

Autonome und elektrisch angetriebene Busse für China

Mit der chinesischen Technologiefirma Haylion Technologies hat der schwedische Nutzfahrzeughersteller eine Zusammenarbeit in den Bereichen Elektrifizierung, Vernetzung und autonomes Fahren sowie intelligente Busse vereinbart. Auf konkrete Projekte hat Scania noch nicht verwiesen. Die Elektrifizierung von Lkw und Bussen nimmt Fahrt auf, was auch von einer neueren Studie untermauert wurde. Vor wenigen Tagen kündigte Renault Trucks den Marktstart seines ersten schweren E-Lkw an.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter