Bewertung: 0 / 5

 
Die E-Studie Nissan IMX Concept.
Nissan

Die E-Studie Nissan IMX Concept.

Es gibt neue Einzelheiten zur künftigen Elektroauto-Produktion der alliierten Hersteller Renault, Nissan und Mitsubishi. Im Rahmen des Zukunftspakts "Alliance 2022" wollen die Partner auf Basis gemeinsamer Plattformen und Komponenten bis 2022 insgesamt 12 rein batteriebetriebene Elektroauto-Modelle auf den Markt bringen.

Dabei wollen Renault, Nissan und Mitsubishi nach eigenen Angaben ab 2020 eine komplett neue Familie von Elektromotoren und Batterien nutzen, die über 600 Kilometer Reichweite (NEFZ) bieten sollen. Nun wurde bekannt, dass unter den 12 angekündigten Elektroautos 4 von Nissan stammen werden und 2 von Nissans Luxusableger Infiniti. Das bedeutet, dass die restlichen 6 reinen E-Autos auf Renault und Mitsubishi entfallen. Weitere Details wurden noch nicht genannt.

Bis 2022 komplett autonom fahrendes Auto

Der im Herbst 2017 vorgestellte Plan "Alliance 2022" nannte noch keine Verteilung der E-Modelle auf die Marken. "Alliance 2022" sieht zudem vor, im genannten Zeitraum 40 Modelle mit autonomen Fahrfunktionen zu entwickeln, darunter auch ein Fahrzeug, das komplett selbstständig fahren soll. Die Auto-Allianz will erklärtermaßen bis 2022 zu einem der wichtigsten Anbieter von Robot-Taxi-Services werden.