Bewertung: 0 / 5

 
Mehrere Partner um Renault planen auf Madeira die Entwicklung eines Ökosystems zur E-Mobilität.
The Mobility House

Mehrere Partner um Renault planen auf Madeira die Entwicklung eines Ökosystems zur E-Mobilität.

Group Renault und Empresa de Electricitade da Madeira (EEM) starten gemeinsam das Projekt "Smart Fossil Free Island". Um unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden, entsteht auf Porto Santo ein Strom basiertes Ökosystem. Dieses setzt sich aus den Komponenten Elektrofahrzeuge, stationäre Energiespeicher, Vehicle2Grid-Lösungen sowie intelligente Auf- und Entladevorgänge zusammen.

Das Projekt auf der portugiesischen Insel wird unterstützt durch den Energiedienstleister The Mobility House. Das Münchener Unternehmen integriert dabei E-Fahrzeuge und kleine Energiespeicher in das lokale Stromnetz. Mithilfe von smarter Software kann in Zeiten schwacher Nachfrage überschüssige Energie in den E-Fahrzeugen zwischengespeichert und bei steigendem Bedarf wieder in das Stromnetz abgegeben werden. Das Projekt ermöglicht damit nicht nur eine emissionsfreie Mobilität, sondern leistet auch einen Beitrag zu einem effizienteren, kostengünstigeren und zuverlässigerem Stromnetz.

Die Laufzeit des Projektes, an dem sich neben Renault, The Mobility House und EEM auch ABB sowie Bouygues Energies et Services als Partner beteiligen, soll voraussichtlich 18 Monate betragen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter