Bewertung: 0 / 5

 
BYD

BYD hat kürzlich sein neuestes Elektrobus-Modell in Brasilien in Betrieb genommen. In der Hauptstadt Brasilia wurde der D9W auf dem 8. Weltwasserforum der Öffentlichkeit präsentiert. Im diesem Zusammenhang hat BYD zudem die Produktion von Elektrobussen in Brasilien aufgenommen. 

Bei dem Projekt in Südamerika kooperiert BYD eng mit dem lokalen Karrosseriehersteller Marcopolo, der sich an der Fertigung des 13,2 Meter langen und 300 Kilometer Reichweite starken Elektrobusses beteiligt. Rodrigo Rollenberg, Vorsitzender der Region Brasilia, blickte auf der offiziellen Einweihungsfeier optimistisch auf das bevorstehende Elektrobus-Projekt voraus: "Aktuell bewegen wir uns mit rasanter Entwicklung in Richtung nachhaltige Gesellschaft. Wir hoffen, dass wir die Elektrobusflotte innerhalb kürzester Zeit mit hohem Tempo weiter ausbauen können." Nach Aussage von Rollenberg möchte die Regierung außerdem Steuererleichterungen für rein elektrischen öffentlichen Nahverkehr umsetzen. 

Li Tie, der die Außenstelle von BYD in Brasilien leitet, brachte seine Freude über das gemeinsame Projekt mit Marcopolo zum Ausdruck. Es sei sehr positiv, dass man sich mit einem lokalen Partner am ersten Projekt zu rein elektrisch betriebenen Bussen in Brasiliens Hauptstadt beteiligen könne. "BYD schafft aktuell viele neue Arbeitsplätze für Brasilien, unterstützt weitere Städte bei Verbesserungen des öffentlichen Nahverkehrs und wird weiterhin dazu beitragen, für die Einwohner Brasiliens eine noch sauberere Lebensumgebung bereitstellen zu können", fasste Li die Vielzahl an Mehrwerten für das südamerikanische Land zusammen.  

Im Jahr 2014 gab BYD auf einem Besuch in Brasilien seine Pläne zum Bau einer Produktionsstätte vor Ort bekannt. Eine erste Absichtserklärung mit Marcopolo wurde im Folgejahr unterzeichnet. Einen ersten Elektrobus übergab BYD an die Sao Paulo nahe gelegene Stadt Campina, in der sich auch die BYD-Busfabrik befindet, im Zuge des 241. Stadtjubiläums. Derzeit verfügt Campina bereits über zehn rein elektrische Elektrobusse. Der brasilianische Post setzt ebenfalls auf Elektromobilität der Marke BYD und nutzt den Strom betriebenen Transporter T3 für die emissionsfreie Paketzustellung. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter