Bewertung: 0 / 5

 
BMW setzt viele elektrifizierte Fahrzeuge in Mexiko ab.
BMW Group

BMW setzt viele elektrifizierte Fahrzeuge in Mexiko ab.

Wie es südlich von Kalifornien und Texas um die Elektromobilität und ganz konkret um Elektroautos bestellt ist, davon weiß hierzulande kaum jemand. Gerade Mexiko entwickele sich jedoch zu einem Pionier der Elektromobilität, berichtet der Bayerische Rundfunk

So soll es bspw. in der Mega-Metropole Mexiko-Stadt bereits mehr Stromtankstellen geben als in Frankreich. Auch in der Provinz entstehen immer mehr Ladestationen für Elektroautos. Der Lateinamerika-Chef von BMW, Alexander Wehr, erklärte, dass sein Unternehmen in Mexiko mittlerweile etwa 5 bis 6 Prozent Hybrid- und Elektroautos absetze – rund doppelt so viel wie im weltweiten Durchschnitt.

Freie Fahrt für Elektroautos

Allerdings können sich angesichts des noch höheren Preises fast nur Oberschichtsangehörige in Mexiko Elektroautos kaufen. Wenn die Batterien infolge Entwicklungsfortschritten und höheren Produktionsvolumen günstiger werden, dürften sich die Pkw-Preise von Verbrennern und E-Fahrzeugen in den nächsten Jahren jedoch angleichen. Zudem will die Regierung Elektrofahrzeuge massiv fördern, u.a., indem sie sie von Fahrverboten ausnimmt, die in der Hauptstadt bereits bestehen.

Relevante Anbieter

Newsletter