Bewertung: 0 / 5

 
Bis Ende Juni soll nun das Produktionsziel von 5.000 Model 3 pro Woche erreicht werden.
Tesla

Bis Ende Juni soll nun das Produktionsziel von 5.000 Model 3 pro Woche erreicht werden.

Elon Musk macht Ernst: Nachdem er die stockende Produktion des Tesla Model 3 zur Chefsache erklärte hatte, sollen die Produktionsbänder bald rund um die Uhr laufen, um die angestrebten Ziele zu erreichen. Dies geht aus einer internen Mail hervor, die Musk an die Beschäftigten versandte.

Bereits zuvor war bekannt geworden, dass Tesla die Model 3 Produktion für einige Tage gestoppt hat, um der Produktionslinie ein Upgrade zu verpassen, welches die Erhöhung der Stückzahlen von derzeit rund 2.000 Fahrzeugen wöchentlich auf 3.000 bis 4.000 Fahrzeuge wöchentlich erlauben soll. Diese Produktionsrate solle bereits nächsten Monat umgesetzt werden.

Tesla droht Zulieferern

Im Mai werde dann ein weiteres Upgrade erfolgen, um die Produktion erneut zu erhöhen, diesmal auf bis zu 6.000 Model 3 pro Woche bis spätestens Ende Juni. Unter Berücksichtigung einer Fehlerquote soll so das Ziel von 5.000 produzierten Model 3 pro Woche erreicht werden. Damit die Bänder rund um die Uhr laufen können, werde eine weitere Schicht eingeführt.

Zudem holte der Tesla-Chef zum Schlag gegen Zulieferer aus, die er für einen großen Teil seiner Probleme verantwortlich macht. Musk erklärte, dass die Verträge alle Zulieferer, die Teslas neue Qualitätsstandards nicht erfüllten, bereits nächste Woche gekündigt werden sollten.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter