Bewertung: 0 / 5

 
Im April sind knapp 3.200 E-Autos neu zugelassen worden.
pixabay.com

Im April sind knapp 3.200 E-Autos neu zugelassen worden.

Während die Anträge auf den Umweltbonus zurückgehen, entwickeln sich die Elektroauto-Neuzulassungen positiv. Wie bereits im Monat davor, war auch im April 2018 ein starkes Plus zu verzeichnen: insgesamt kamen 3.171 rein batteriebetriebene Elektroautos neu auf die Straßen, meldete das Kraftfahrt-Bundesamt.

Im Vergleich zum April 2017 bedeutet das ein Plus von 124,4 Prozent. E-Pkw kamen somit auf einen Anteil von rund 1 Prozent an den gesamten Pkw-Neuzulassungen des vergangenen Monats, die 314.055 Fahrzeuge betrugen (+8,0 Prozent). Hybridfahrzeuge kamen mit 10.858 Neuzulassungen (+69,8 Prozent) bereits auf einen Anteil von 3,5 Prozent.

E-Autos wachsen am stärksten

Unter den Hybridzulassungen befanden sich im April 2.632 Plug-in Hybride (0,8 Prozent/+21,1 Prozent). Unter den elektrifizierten Fahrzeugen sind reine Elektroautos somit die am stärksten wachsende Antriebsart. Aber nach wie vor dominieren die Verbrennungsmotoren: 61,6 Prozent der neuzugelassenen Pkw waren Benziner (+19,1 Prozent), mit einem Dieselantrieb waren 33,4 Prozent ausgestattet (-12,5 Prozent). 0,5 Prozent der Neuzulassungen entfielen auf Flüssig- und Erdgasfahrzeuge (1.554/+195,4 Prozent).

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter