Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der Opel Ampera-e wurde erneut zum relativen Restwertriesen gekürt.
Opel

Der Opel Ampera-e wurde erneut zum relativen Restwertriesen gekürt.

Jedes halbe Jahr ermittelt das Magazin Focus gemeinsam mit der Unternehmensberatung Bähr & Fess Forecasts die aktuellen Pkw-Modelle mit den besten Restwert-Aussichten. In die prognostizierte Wertentwicklung werden Kriterien wie Markenimage, Kaufpreis und allgemeine Entwicklungen auf dem Automarkt einbezogen.

In verschiedenen Fahrzeugklassen wurden relative Restwertriesen (in Prozent) und absolute Restwertriesen (in Euro) für das Jahr 2022 ermittelt. Im Bereich reine Elektroautos konnten sich die beiden Sieger der letzten Auswertung halten: der Opel Ampera-e wurde zum relativen Restwertriesen gekürt und der Renault ZOE zum absoluten Restwertriesen.

Opel Ampera-e nur schwer erhältlich

Während der Ampera-e hierzulande nur eingeschränkt erhältlich ist, zählt der ZOE zu den meistverkauften Elektroautos in Deutschland und Europa. Der Restwertriesen-Analyse von Focus und Bähr & Fess Forecasts zufolge verfügt der Opel Ampera-e mit einem Neupreis von 42.990 Euro über einen Restwert von 44 Prozent im Jahr 2022. Der Renault ZOE mit einem Neupreis von 22.100 Euro verzeichnet der Analyse zufolge in 4 Jahren einen Wertverlust von 10.719 Euro.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz